Berichte 2011

28.09.2011 - IBL Einkampfmeisterschaften in Aulendorf

von Paul Gisin

Zwei mal Gold für Livia Kull, 97, an den IBL Nachwuchsmeisterschaften in Aulendorf D.
Mit der absolut besten Zeit aller Kategorien gewann Livia den 100m Sprint in 13.10 Sek. Mit den gleichen Speed nahm sie den Weitsprung in Angriff. Mit 5.10m war die Goldmedaille auch bei Livia. Noah Battistini, 00, verpasste beim Ballwerfen (200gr) mit 43.50m den Potestplatz nur um einen Rang. Die 6.96m beim Kugelstossen brachten im den 6. Rang ein, womit seine Leistungen recht gut waren. Leonie Knill, 98, wurde beim Kugelstossen mit 8.47m gute fünfte.

Resultate: Leonie Knill, 98, 75m-11.12 Sek. Weitsprung-4.23m. Ball-23m. Lesley Trümpy,98, 75m-11.22 Sek. Weitsprung-4.07m. Ball-32.50m. Kugel-6.84m. Sandra Sahli, 98, 75m-11.23 Sek. Weitsprung-4.25m. Noah Battistini, 00. 75m-11.74 Sek. 60m Hürden-12.39 Sek.

In Hochdorf machte Oliver Röder seinen ersten 10 Kampf. Mit 4895 Pt. wurde Oliver im 5. Rang der U23 klassiert.

05.09.2011 - SM U23/U20 in Hochdorf

von Paul Gisin

Beim 100m Halbfinal konnte Daniel Wittwer gut mithalten, lief als zweiter mit 11.04 Sek. ins Ziel. Musste aber wegen einer alten Verletzung aufs Final verzichten.

Beim Weitsprung qualifizierte sich Simon Röder fürs Final. 6.15m bedeuten den 8 Rang. Damit konnte Simon zufrieden sein, aber nicht mit der Weite.

04.09.2011 - SM U16/U18 Frauenfeld

Gute Leistungen der LAR-Athletinnen an der "Heim-SM" in Frauenfeld!

von Hampi Rohde

Auch wenn sich die Bilanz nicht an Medaillen messen lässt, so sorgten doch Leistungen im Bereich der persönlichen Bestmarken für zufriedene Gesichter.

Am nächsten stand U18-Athletin Kira Klein im Diskus einem Medaillengewinn.
Nach harzigem Auftakt gelang ihr im Finaldurchgang mit 31.64m gar eine neue PB! Rang 4, und damit bestes LAR-Resultat dieser SM!
Nathalie Häberlin (17./PB) und Bettina Wittmer (20.) überstanden hingegen den Vorkampf nicht.

Kira konnte zudem im Speerwerfen eine weitere Bestleistung verbuchen. Mit 33.52m reichte es aber hier nicht zum Final (11.). Den Hochsprung beendete sie mit enttäuschenden 1.53m auf dem 10. Rang.

Einzige U16-Athletin war Livia Kull im Sprint und Weitsprung. Kurios das Ende im Vorlauf über 80 Meter, wo von drei gleich schnellen Athletinnen eine per Losenscheid ausscheiden musste. Leider traf es Livia, die mit den gelaufenen 10.58 sec auch im Final dabei gewesen wäre...

Im anschiessenden Weitsprung reichte es trotz Saisonbestleistung nicht ganz für den Finaldurchgang. Immerhin bewies Livia dass die Form auf die SM hin stimmte.

03.09.2011 - Thurgauer Jugend Leichtathletik-Cup in Weinfelden

Die LAR war mit einem Dutzend Teilnehmenden vertreten. Diese errangen nebst guten Platzirungen auch einige Medaillen. >>Resultate

21.08.2011 - Migros Sprint Thurgauer Final 2011

von Hans-Jürg Klein

345 junge Sprinter der Jahrgänge 1996-2003 kämpften am Samstag im Rahmen des Migros Sprints Thurgauer Finals auf dem Kreuzlinger Burgerfeld um kantonale Titel über 50, 60 oder 80 Meter. Den Siegern winkte zudem die Teilnahme am Schweizer Final vom 17. September auf der Löwenstrasse in Kreuzlingen, Grund genug für alle Thurgauer aufs Gas zu drücken.

Unter den qualifizierten Ortsschnellsten fanden sich sowohl Hobbyathleten, wie auch Cracks aus diversen Leichtathletikvereinen. Die guten Bedingungen bei hochsommerlichen Temperaturen wurden zu ansprechenden Leistungen genutzt, wobei naturgemäss die Technik noch nicht so im Vordergrund stand. Dennoch setzte es teilweise schon in den Vorläufen packende Duelle ab, die sich in den Finals am Nachmittag fortsetzten. Hier machte sich die Hitze schon wesentlich stärker bemerkbar. Umso wichtiger waren die Anfeuerungsrufe der interessierten Eltern und Trainer, welche ihre Schützlinge im Anschluss mit kalten Getränken oder einer feinen Glacé für ihre tollen Leistungen belohnen konnten.

Für den Schweizer-Final dieses SLV-Nachwuchsprojektes ist der Thurgau erneut mit einem starken Aufgebot am Schweizerfinal in Kreuzlingen vertreten sein.

Für die Organisatoren der LAR Tägerwilen war dies aber erst der Auftakt zur zweiten Saisonhälfte, findet doch am Samstag, 17. September auf der Löwenstrasse in Kreuzlingen der Schweizer Final des Migros Sprint 2011 statt. Dann werden sich Nachwuchsathleten aus der ganzen Schweiz im Sprint über 60 und 80 m messen können.

06.08.2011 - SM Aktive in Basel

von Paul Gisin

Zum drittem mal eine Bronzemedaille mit dem Diskus. An der SM in Basel konnte Ralph Gilg seine Form abrufen. Obwohl Ralph, nach einer sehr Arbeitsreichen Woche auf dem Elterlichen Bauernhof, sehr Nervös zum Wettkampf antrat, sah er bald, das sein langjähriger Konkurrent verunsichert war. So gelang im beim zweiten Wurf mit 47.97 m ein sehr guter Wurf und wurde erst im fünften Durchgang auf den dritten Platz verdrängt. Herzliche Gratulation Ralph und alles Gute mit deiner Barbara für die kommenden Wochen.

26.06.2011 - TG/SH-Staffeln in Schaffhausen

von Hampi Rohde

„3 Starts, 3 Medaillensätze“, oder „nach dem grossen Sturm“

Nur gerade 3 LAR-Teams starteten an den Staffelmeisterschaften der Kantone Schaffhausen und Thurgau auf dem schön gelegenen Munot-Sportplatz. Und dies auch erst nach Durchzug eines gewaltigen Sturm- und Hagelgewitters… Die Wolken wurden immer schwärzer, je näher der erste Startschuss fallen sollte. Mit leichter Verzögerung konnten dann aber trotzdem faire und spannende Wettkämpfe durchgeführt werden.
Für die LAR Tägerwilen mussten zuerst die U12-Mädchen der 6xfrei(400m) Staffel in die (nassen) Hosen. Da nur 4 Teams gemeldet waren, fand direkt der Final statt. Janice Veit, Mara Thalmann, Valentina Scheurer, Anne-Sophie Haller, Mirjam Sauter und Chiara Strickner zeigten einen beinahe fehlerfreien Lauf und wurden mit dem dritten Rang in sehr guten 61,40sec belohnt.

1. LC Frauenfeld, 2. LC Schaffhausen, 3. LAR Tägerwilen

In der Kategorie WU14 (5xfrei) war das Teilnehmerfeld mit 8 Teams wesentlich grösser. Zudem waren auch Gäste aus dem Kanton St.Gallen am Start. Da auf Vorläufe ebenfalls verzichtet wurde entschiedenen die Laufzeiten über die Rangierungen. Für Tatjana Sauter, Lesley Trümpy, Sarina Kihm, Leonie Knill und Sandra Sahli ging es also gleich im ersten Ernstkampf um alles oder nichts. Ursprünglich hiess das Ziel Finallauf (1.-4.Rang), doch mit einem tollen dritten Rang und einer deutlichen Verbesserung gegenüber dem Vorjahr auf 55,70sec wurden die Erwartungen mehr als erfüllt!

1. LC Frauenfeld, 2. LC Schaffhausen, 3. LAR Tägerwilen

Da das 4x100m-Quartett der Männer kurzfristig verzichten musste, bildete die 3x1000m-Staffel der WU12 den Abschluss dieser Meisterschaften aus Sicht der LAR. Und dieser Abschluss sollte es in sich haben! Mirjam Sauter hielt dem frühen Fluchtversuch der LCS-Athletin dagegen und konnte sogar mit einem kleinen Vorsprung auf Anne-Sophie Haller übergeben. Dieser schienen förmlich Flüüügel zu wachsen, und sie konnte den Abstand sogar noch vergrössern. In Führung liegend übergab sie an Schlussläuferin Mara Thalmann. Mit der Aussicht auf eine weitere Medaille wuchs auch sie über sich hinaus. Von hinten nahte aber die aktuelle TG/SH-Meisterin über 1000 Meter und konnte nicht ganz überraschend an ihr vorbei ziehen. Doch den Silberplatz verteidigte Mara gegen die stark aufkommende Konkurrenz von LGeO und LCF bis ins Ziel.

1. LC Schaffhausen, 2. LAR Tägerwilen (11.36,49min), 3. LG erdgas Oberthurgau

26.06.2011 - TG/SH Einkampf in Frauenfeld

von Hampi Rohde

Ein erfolgreiches Wochenende für die LAR Tägerwilen! 15 Medaillen, darunter 3x Gold für Daniel Wittwer, 2x Gold durch Ralph Gilg; sowie Kira Klein, Livia Kull und Chiara Strickner ebenfalls zuoberst auf dem Treppchen… Genauso zu erwähnen sind die zahlreichen Finalqualifikationen, sowie die Vielstarter Oliver Röder (200m, 400m, 400m Hürden, Weit) und Noah Battistini mit Weit, Kugel, 60m (Final 5.), 60m Hürden (Final 5.) und Bronze im Ballwerfen! Ein Augenschmaus der 80m-Final der WU16 mit nicht weniger als 3 LAR-Athletinnen am Start! Livia Kull gewann nach dem Vor- und Zwischenlauf auch souverän den Endlauf!

Mit einen Bronzemedaillen gleich in der ersten Disziplin begannen die kantonalem Meisterschaften auf der Kleinen Allmend vielversprechend. U18-Athletin Kira Klein gewann sie im Speerwerfen, und dies auch gleich mit der SM-Limite. Trotz teilweise garstigem Wetter eroberten sich noch weiter LAR-Athleten Plätze auf dem Siegerpodest. So durfte Chiara Strickner einen souveränen Sieg im Kugelstossen der U12 feiern. Ein weiterer Höhepunkt war der Sprint der weiblichen U16. Nicht weniger als 4 LAR-Athletinnen stellten sich dem Starter, und nach Vor- und Zwischenlauf befanden sich immer noch 3 im Wettkampf. Als am Samstagabend der Startschuss zum 80m-Finale fiel, war die Spannung kaum zu überbieten. Mit Livia Kull setzte sich schliesslich die Athletin durch, die in allen drei Läufen den besten Eindruck hinterliess. Tabea Stöckel und Tanja Rüsi auf den Rängen 4 und 5 rundeten die tolle LAR-Bilanz ab. Oliver Röder (200m/400m Hürden) und Daniel Wittwer (200m) beendeten den ersten Wettkampftag, wobei Daniel Wittwer seine erste Goldmedaille gewann.

Der Sonntag war wettermässig erneut durchzogen. Regen, Wind und Sonne wechselten in bunter Folge. Für unsere Werfer Ralph Gilg und Benj Kolb spielte das aber keine Rolle. Sie belegten sowohl im Diskus wie auch im Kugelstossen Gold und Silber! Daniel Wittwer liess über 100m und im Weitsprung die Goldmedaillen zwei und drei folgen. Kira Klein hatte im Hochsprung schon mehr Probleme mit dem böhigen Wind. Mit guten 1.55m gewann sie diese Konkurrenz. Es sollte noch Bronze im Diskus und ein 4. Rang im Kugelstossen folgen. Eher überraschend sicherte sich die wieder in Form gekommene Tanja Rüsi im Weitsprung Bronze. Die Geschwister Sauter machten den Abschluss mit Medaillen über 1000m. Mirjam sicherte sich Bronze bei den U12, während Tatjana (U14) das Tempo machte, um dann noch auf dem Zielstrich abgefangen zu werden. Dennoch kam mit 3.18.90 min (2. Rang) auch eine respektable Schlusszeit heraus. Daneben gab es wiederum zahlreiche Finalqualifikationen, und auch unglückliche 4. und 5. Ränge für die LAR Tägerwilen. Trotzdem allen Gratulation zu einem gelungenen Wochenende!

04.06.2011 - 12. Auffahrtsmeeting ist Geschichte

von HP. Rohde

Nun ist auch das 12. Auffahrtsmeeting der LAR Tägerwilen auf dem Kreuzlinger Burgerfeld Geschichte. Erneut nahmen über 300 Athletinnen aus der Ostschweiz und dem nahen Ausland die Möglichkeit zu einem Formtest war. Die bewährte Organisation um Paul Gisin bot Gewähr für gute Wettkampfbedingungen, und vielfach auch für sehr gute Resultate. Da auch das Wetter mitspielte hatte Speaker Urs Steppacher des öfteren Gelegenheit einen neuen Stadionrekord zu verkünden.

Unter den zahlreichen guten Resultaten stachen beispielsweise der Speerwurf von Altmeister Roland Thalmann auf 63.85 Meter, die 600m der Italienerin Emanuela Baggiolini in 1.31,83 Minuten, oder der Sieg des einheimischen Ralph Gilg im Diskus mit 47.90 Metern heraus.

Erfreulich auch, dass jedes Jahr eine stattliche Truppe aus dem Tessin den Weg nach Kreuzlingen findet. Hier spielen sicher die freundschaftlichen Verbindungen zu Tenero-Trainer Eugenio eine wichtige Rolle...

Nicht zu vergessen die Leistung des OKs, der treuen Sponsoren, des bewährten Speakers und Wettkampfbüros, sowie der zahlreichen Helferinnen und Helfer, die diesen Anlass überhaupt erst möglich machten.

Herzlichen Dank, und bis im nächsten Jahr!

15.05.2011 - TG/SH-Mehrkampfmeisterschaften Nachwuchs in Amriswil

von Hampi Rohde

Erneut beteiligte sich die LAR Tägerwilen mit einer stattlichen Anzahl Athleten an der kantonalen Mehrkampfmeisterschaften. 15 Athletinnen und Athleten starteten in 6 Kategorien im Kampf um Titel und Ehren. Für Livia Kull, Tatjana und Mirjam Sauter endete der Wettkampf gar mit einer Medaille.

Livia Kull lag nach 2 von 5 Disziplinen an der Spitze der U16-Tabelle, und mit sensationellen 1.45m im Hochsprung reichte es schliesslich zur sehr erfreulichen Bronzemedaille unter 18 Konkurrentinnen.

Noch mehr Widerstand erwartete Tatjana Sauter, Leonie Knill und Sandra Sahli in der Kategorie U14. Mit 30 Athletinnen war auch diese Altersklasse gut besetzt. Tatjana Sauter überzeugte mit einem tollen Wettkampf, der ihr ebenfalls Rang 3 eintrug. Leonie Knill (16.) und Sandra Sahli (22.) fanden im breiten Mittelfeld Unterschlupf.

Die eigentliche Überraschung aus LAR-Sicht gelang aber den 7 Mädchen der U12. Angeführt von den wettkampferfahrenen Mirjam Sauter und Chiara Strickner wuchs das junge Trüppchen innert kurzer Zeit zu einem schlagkräftigen Team zusammen. Somit konnte hier eine SVM-Mannschaft gemeldet werden.

Der Wettkampftag begann so mit der 6xfrei(400m)Staffel. Und der Auftakt gelang optimal, mit guten Wechseln und einer ansprechenden Zeit!

Trotz Wetterkapriolen verlief der ganze Wettkampf sehr erfreulich, was sich auch in der Schlussrangliste widerspiegelt:

2.Mirjam Sauter, 5.Chiara Strickner, 11.Anne-Sophie Haller, 13.Mara Thalmann, 14.Janice Veit, 22.Anaja Wackernagel, 26. Lucy Rohde!

Bei der Schweiz. Vereinsmeisterschaft SVM, die auf dem ersten Tagesrang abgeschlossen wurde, steht die LAR Tägerwilen gar auf dem ersten Zwischenrang der Schweiz!

>>Resultate >>Bilder

08.05.2011 - IBL-Länderkampf in Gammertingen

von Paul Gisin

IBL Länderkampf in Gammertingen. Mit vier Athleten verstärkte die LAR die Mannschaft Thurgau/Schaffhausen. Bevor wir aber Gammertingen erreichten, genossen wir eine Fahrt durch eine Landschaft die geprägt war von Natur pur. Bei warmen, zum teil windigem Wetter starteten die Athleten zum ersten Wettkampf in die neue Saison.

Mit Ralph Gilg war von uns ein toller Punktesammler dabei. Beim Diskuswerfen mit dem 2 kg. Gerät erkämpfte sich Ralph mit 43.25m einen schönen zweiten Platz. Einen dritten Rang brachte für Ralph das Kugelstossen. Bei 12.42 m landete die 7 ¼ kg. Kugel. Daniel Wittwer und Simon Röder waren im Weitsprung im Einsatz. Daniel konnte sich 6.56m und der 5 Rang Schreiben lassen. Für Simon reichten die 5.83m zum 9 Rang.

Simon und Daniel waren auch in der 4x100m Staffel im Einsatz. Die 44.46 Sek. Reichten zum vierten Platz. Beim 100m Sprint war auch Daniel im Einsatz. Die 11.38 Sek. bedeuteten den 6 Rang. Simon war als 200m Sprinter noch im Einsatz. 24.44 Sek. War das Resultat. 400m und die Schwedenstaffel (400/300/200/100m) waren die Startplätze für Oliver Röder. Beim 400m Lauf bliebe die Uhren bei 53.21 Sek. Stehen. Bei der Schwedenstaffel war Oli auf der 200m Strecke im Einsatz und verhalf der Staffel zum 4 Rang.

Diesen Länderkampf mit den Mannschaften, Thurgau/Schaffhausen, St.Gallen/Appenzell, Vorarlberg, Oberschwaben, Hegau und dem Allgäu gewann die Mannschaft Thurgau/Schaffhausen sehr überlegen. Unsere Athleten haben zu diesem Sieg auch ihren teil oder Punkte beigetragen. Die Resultate unserer Athleten habe gezeigt, das noch einige Arbeit wartet, um auf die erhofften Leistungen zu kommen.

06.05.2011 - Schnellster Schweizer Schüler gesucht!

Die Leichtathletikriege LAR Tägerwilen organisiert dieses Jahr den schnellsten Thurgauer und Schweizer Schüler im Migros Sprint.

Damit der Thurgau am Schweizerfinal in Kreuzlingen gut und erfolgreich vertreten sein wird, möchten wir Sie bitten, in Ihrer Schule „dä schnellscht Frauenfelder, Kreuzlinger, Amriswiler, Arboner, Tägerwiler, Bischoffzeller, Aadorfer usw.“ durchzuführen und die Schüler zu motivieren an den Rennen teilzunehmen.

Wer kann teilnehmen?

Alle in der Schweiz wohnhaften Mädchen und Knaben der Jahrgänge 2003 bis 1996 können an den Qualifikationsrennen und am Thurgauer Final teilnehmen. Jeder Jahrgang bildet eine eigene Kategorie. Mädchen und Knaben laufen separat und werden getrennt klassiert.

Am Schweizer Final in Kreuzlingen dürfen alle erst- und zweitplatzierten Kantonsschnellsten der Jahrgänge 2001 bis 1996 teilnehmen.

Alle Schüler sind herzlich willkommen, auch wenn sie keinem Verein angehören.

Helfen Sie mit, organisieren, motivieren und orientieren Sie Schulleiter, Lehrer und natürlich die Schüler mit beiliegenden Flyer.

Mit sportlichen Grüssen und bestem Dank für Ihre Mithilfe!

HansJürg Klein
Präsident der LAR Tägerwilen

>>Flyer

01.05.2011 - Guntershauser Wahldreikampf

von Hampi Rohde

Gelungener Saisonauftakt für 20 LAR-Athletinnen und Athleten im Hinterthurgau.
Mit insgesamt 4 Podestplätzen und zahlreichen Klassierungen im ersten Ranglistendrittel konnte die LAR Tägerwilen einen gelungenen Start in die Freiluftsaison feiern. War ein Spitzenplatz von Kira Klein zu erwarten (2. Rang U18W), so kamen die dritten Ränge von Nathalie Häberlin (U18), Chiara Strickner (U12W) und Noah Battistini (U12M) doch tollen Überraschungen gleich.

Kira fehlte nach soliden Leistungen im Sprint, Hochsprung und Kugelstossen nur wenig zum Sieg. Erfreulich dass mit Nathalie Häberlin eine Vereinskollegin das Podest mit ihr teilen konnte. Livia Kull und Tanja Rüsi starteten bei der U16 gewohnt schnell, während Larissa Daepp erste Wettkampferfahrungen sammelte. Doch in den Wurf-/Stossdisziplinen wendete sich das Blatt, indem Larissa im Kugelstossen mit 10.07m auftrumpfte, während Livia in ihrer Wahldisziplin Speer den Anschluss an die Spitze verlor. 6. Rang Livia Kull, 11. Rang Larissa Daepp (33 Teilnehmerinnen).

Bei den U14 Mädchen waren gleich 6 LAR-Athletinnen am Start, welche aber mehrheitlich noch wenig Wettkampferfahrung aufwiesen. Zuverlässig und ohne Schwachpunkte erkämpfte sich Tatjana Sauter den guten 6. Schlussrang unter 45 Konkurrentinnen. Mit respektablem Abstand folgten Lesley Trümpy (22.), Leonie Knill (23.), Sarina Kihm (27.), Noemi Vogel (35.) und Selina Scheurer (36.).

Auch bei den Jüngsten (U12W) waren 6 Athletinnen der LAR am Start. Hervorragend schnitten Chiara Strickner (3. Rang), Mirjam Sauter (7.) und Janice Veit (9.) gegen nicht weniger als 45 weitere Athletinnen ab. Aber auch Anne-Sophie Haller (26.), Anaja Wackernagel (29.) und Lucy Rohde (32.) bestanden ihre Feuertaufe. Und wie bei der weiblichen Jugend liess auch Noah Battistini in der Kategorie U12M mit einem tollen 3. Rang aufhorchen! Janis Gessler auf Rang 34 liess immerhin noch 6 Konkurrenten hinter sich.

Moritz Stöckel (14.), David Herzog (19.) und Marc Daepp (26.) hatten es in der U14M mit starker Konkurrenz zu tun, zogen sich aber gegen 28 Mitkonkurrenten achtbar aus der Affäre. Linus Künzle hatte ebenfalls keine leichte Aufgabe, standen doch ganz starke Athleten auf seiner Startliste (U16M). Mit einem guten 7. Rang als jüngerer Jahrgang lief es aber ganz ordentlich. Schlussendlich kämpfte sich auch Matthias Ludwig durch den Dreikampf der U18, wobei der 14. Rang eher Nebensache war.

19.04.2011 - Berichte Trainingslager 2011 in Celle Ligure

Sa.9.April

Bei schönem und warmen Wetter ging die Fahrt mit vier Autos über das Bündnerland ins Tessin. Bei Stabio über die Grenze und jetzt bei heissem Wetter nach Celle Ligure, das wir nach 540 km ereichten. Nach dem Zimmerbezug und einem kleinen Imbiss gings ins Stadion. Zuerst brachte ich einige Verhaltensregeln an die Athleten um das Lager auf gute Bahnen zu bringen und die Abläufe allen klar zu machen. Mit einem Landhockey-Spiel und dem zweiten Teil des Konditionstestes wurde das Lager eingeläutet. Paul

So.10.April

Heute früh um 7:30 haben sich alle pünktlich zum Morgenlauf versammelt. Mit Schmerzen an den Füssen, wegen der vielen Kieselsteine im Sand, mussten wir uns ein wenig durchbeissen und durften uns als Belohnung an einen reichlich gedeckten z’morge Tisch setzen. Im Training waren noch ein paar Nachwehen wegen der Füsse zu hören, die wurden aber durch das tolle Trainingswetter ganz vergessen. Fast ganz vergessen ging auch die Sonnencreme was zur Folge hatte, dass sich am Nachmittag etliche Athleten schon einen kleinen Sonnenbrand einholten. Dummerweise vergassen die Einen sich im Mittagsschlaf zu drehen und wurden nur einseitig von der Sonne gebraten.
Der krönende Abschluss war sicherlich die Stabilisationsübungen wo so mancher die Macht der Paulanischen Zeiteinheit zu spüren bekam. Vor dem Znacht schlenderten wir an den Strand und legten uns, wie es viele Einheimische auch taten, noch ein Stündchen an den Strand. So konnte der Eine oder Andere noch seine zweite Körperhälfte an der Sonne brutzeln lassen. Oliver

Wir schreiben den 11. April 2011, Montag

Morgens wurden wir schon mit den ersten Sonnenstrahlen belohnt. Das Morgenessen fiel wie gewohnt aus, kräftig wurde reingehauen, bis es fast aus den Ohren quillte.
Den Morgen verbrachten alle Gruppen mit Speer und Weitsprung. Die ersten hatten schon schwere Beine...
Am Nachmittag stand dann ’’chillen’’ auf dem Programm. Daniel, Oliver und Simon unterzogen sich einer Massage, mit oder ohne Haare an den Beinen. J Jeder gestaltete seinen Nachmittag individuell, am Strand rumliegen, eine kleine Shoppingtour durch Celle Ligure oder einfach eine runde schlafen. Zum Znacht gab’s dann Fleischpizza, so genannte Schnitza (Schnitzel x Pizza).
Nachdem wir erfuhren, dass Paul alle unsere bisherig gemachten Fotos löschte!!!!!!!!!!!!!!!!!!, schauten wir unsere Videos vom Training an. Zurzeit: 21.00: alle schlecken ihr Eis
Na dann, gute Nacht. Conny

12. April, Dienstag

Wie üblich begann der Tag mit dem Morgenlauf. Heute mit Daniel B. mal anders, sodass wir alle schon für den ganzen Tag eingelaufen waren. J Am Morgen trainierten die verschiedenen Gruppen Hochsprung, Kugel, Hürdenlauf und Langsprints. Die Langsprints wurden von Daniel und Simon absolviert, die mit sich selber stark zu kämpfen hatten. Aber sie bissen sich durch und waren danach völlig erschöpft. Den Mittag verbrachten wir auf dem Platz. Wie immer gab es Pasta. Am Nachmittag wurden Disken durch die Gegend geworfen. Den Kraftraum auf dem Platz wurde auch gebraucht. Einige hatten am Nachmittag Hürdenlauf oder auch Sprint. Das Wetter war nicht so schön wie die letzten Tagen, aber die Temperaturen immer noch angenehm. Der Tag war ziemlich anstrengend und die einten beklagten sich schon über Muskelkater. Das Essen am Abend war wie immer sehr gut. Am Abend wurde es das erste Mal so richtig frisch und man musste schon die etwas längeren Hosen anziehen. Morgen wird auch wieder ein sehr strenger Tag, darum gehen wir alles sehr früh ins Bett... Nathalie

13. April, Mittwoch

Vollzählig trafen sich alle pünktlich zum üblichen Morgenlauf. Die Vorfreude auf den Nachmittag motivierte uns am Morgen im Training und spornte uns an. Eine Gruppe trainierte Diskus und Hochsprung die anderen Speer und In und Out Läufe. Daniel und ich spielten die Schlittenhunde. Nach dem leckeren Mittagessen machten wir uns auf den Weg nach Genua. Dort wurden wir von den Schwarzmarkthändlern schon längst erwartet. Diejenigen, die noch nie im Genua waren gingen ins Aquarium und die anderen durften durch die Stadt bummeln. Genua hatte viele Einkaufsmöglichkeiten und war sehr schön. Der Höhepunkt des Tages war in einer kleinen Gasse als plötzlich ein Geschenk einer Taube auf Livias Kopf landete. J Vor der Rückkehr zum Hotel wurde nochmals fleissig mit den Schwarzmarkthändlern gehandelt. Auf der Rückfahrt machten wir noch Bekanntschaft mit dem Abendverkehr von Genua. Nach dem Abendessen machten sich noch ein paar wenige mit Paul auf den Weg zur erfundenen Delfineshow. Der Abend verbrachte Conny, Bettina, Dani, Linus und Ich mit einem sehr amüsanten Spiel welches sich um Länder handelte wie die Seychellen. Nachdem Dani auf Kenia sass und sehr viel „geseychellet„ wurde sagte man Gute Nacht. Simi

14. April, Donnerstag

Pünktlich um 7:30 besammelten wir uns unter bewölktem Himmel zum Morgenlauf. Danach begaben wir uns zum Morgenessen wo wir zum ersten Mal mit frischen Brötchen überrascht wurden. Dann stand das Training an, wo alle 5 Gruppen ihr Programm absolvierten. Den Mittag verbrachten wir im Stadion wo wir unsere Nudeln bei Platzregen und Hagel genossen. Die Staffellektion am Nachmittag wurde unter das Stadiondach verlegt und die ‚Kleineren’ durften in den Kraftraum flüchten. Nach dem Training wurden einige von uns mit einer Massage belohnt. Nach dem Nachtessen spielten wir das Jährliche Trainingslager Telefon Spiel welches immer sehr amüsant ist. Doch zu unserem erstaunen wer es nicht Paul die Die Wörter verdrehte es war andere Spassvögel. Der Abend wurde zum Schluss noch mit ein paar Bildern von Pauls Reise nach Alaska und Kanada abgerundet. Dani

15.April,Freitag

Nach einem regnerischen Tag starteten wir heute mit etwas Wind und Sonnenstrahlen zum Morgenlauf. Nach einem ausgewogenem Frühstück brachen wir zum Training auf, wobei Linus und Moritz zum ersten Mal vor dem Hotel vergessen wurden, da sie zu spät hinunter kamen. Als dann endlich alle beisammen waren, konnten wir mit dem Training beginnen. Während die anderen in ihren Gruppen trainierten, absolvierten Oliver und ich einen Siebenkampf in knapp zwei Stunden.
Bevor wir dann zu Mittagessen konnten, gingen wir noch kurz an den Strand und machten Gruppenfotos.
Nach einem leckeren Zmittag gingen alle Duschen und machten sich für den Ausflug in die Grotten fertig. Die ca. einstündige Führung durch die Grotten war ziemlich spannend. Dabei durfte man nichts anfassen und rund drei Fotos schiessen.
Nach dem Abendessen gingen einige noch ein Eis essen. Am Strand ging es dann richtig rund zur Sache. Linus, Bettina und Livia lieferten sich einen spannenden Wettkampf auf den Drehstühlen. Obwohl wir sie zwei Minuten gedreht hatten, lief Linus ohne Probleme geradeaus. Livia flog einige Male um und Bettina hatte eine unsanfte Begegnung mit einer Palme, die unglücklicherweise im Weg stand. Das war ein sehr lustiger Abend. Kira

Sa. 16.4.11

Wie jeden Tag begann es heute Morgen mit dem Morgenlauf, pünktlich um 7.300 Uhr.
Gestärkt vom Morgenessen ging es ab ins Training, welches individuell gestaltet wurde. Die beiden Jüngeren Gruppen vertrieben den Morgen mit einem kleinen Mehrkampf, bei den älteren verlief dieser mehrheitlich durch Werfen. An der Mittagspause angelangt war auch das letzte Training auf dem Sportplatz von Celle Ligure beendet.
Nach dem Mittagessen auf dem Platz wurde das ganze Material in den Grossen Bus verladen. Als auch alle Athleten verstaut waren ging es ab nach Albisola, eine nahe gelegene Ortschaft mit einer etwas kleineren Anlage. Das letzte Training von diesem Lager wurde hier durchgeführt da in Celle ein Fussball Spiel stattfand.
Zu Beginn stand für alle Staffel auf dem Plan, jedoch endete dies eher als Staffelstab werfen da einige Übergaben nicht ganz geglückt sind. Weil es so schön ist durften die Älteren zum Abschluss noch 3 250er/200er/150er machen, somit war das Training abgeschlossen.
Im Hotel angekommen schlüpften fast alle sofort in ihre Badehosen und gingen an den Strand. Auch wenn das Wetter nicht perfekt war gingen alle ins Meer und genossen noch ein letztes mal das Salzwasser. Nachdem noch etliche Fotos geschossen wurden und alle an der Sonnegetrocknet wurden ging es noch in den Supermarkt um Vorräte für die Heimfahrt und Mitbringsel für die Familie zu besorgen.
So jetzt ist Schluss für heute und ich werde mit den andern Athleten noch das Lager ausklingen lassen. Bettina

So. 17.4.11

Das vorgesehene Training am Vormittag wurde fallengelassen und nach dem Morgenessen starteten wir zur Rückreise. Bei ruhigem Verkehr und angenehmem Wetter erreichten wir bei Stabio die Schweiz. Über die Gotthardroute erreichten wir unser Zuhause. Noch einige Gedanken über das Lager. Keine Verletzten und Kranken. Sehr gute Stimmung in der ganzen Lagerwoche. In vier Gruppen wurde mit drei Trainer trainiert. Für die jüngeren ging es ums Lernen der Technik, für andere wurde der Puls oft hochgejagt! Nach meiner Meinung war es ein gutes Lager. An dieser Stelle möchte ich den Athleten für das tolle mitmachen Danken. Einen grossen Dank möchte ich Hampi und Daniel aussprechen. Gefreut hat uns auch der Besuch vom Büroteam mit Heidi, Anita, René und Guido. Paul

14.04.2011 - Trainingslager in Celle Ligure (I)

Samstag hiess es verladen und einsteigen. Die Fahrt ging Richtung Süden ans Ligurische Meer, wo das Team sicher gelandet ist. Bei sehr sommerlichen Temperaturen konnte das Training in einer nunmehr bekannten Umgebung aufgenommen werden.

Der Webmaster konnte sich bei einem Besuch am Meer persönlich davon überzeugen. Erste Eindrücke vermitteln die aktuellen Bilder in der Galerie. >>Bilder

07.04.2011 - Daniel Wittwer, Sportler des Jahres 2010 von Kreuzlingen

von Paul Gisin

Nach 29 Jahren LAR Tägerwilen, neu als Mitglied der Kreuzlinger Sportvereine, konnten wir bei der Wahl als Sportler des Jahres teilnehmen. Im Sport und Kulturzentrum Dreispitz, mit einer tollen Kulisse aus Sport, Politik und Wirtschaft. In einem schönen und würdigen Rahmen fanden die Preisverleihungen statt. Bei der Wahl zum Einzelsportler durfte Daniel, nach der Laudatio von Hans Jürg Klein die verdiente Medaille in Empfang nehmen. Es war sicher ein schönes Gefühl, einmal eine Medaille sich umhängen zu lassen für Leistungen die Daniel sich über ein ganzes Jahr erarbeitet hat. Die LAR durfte aber noch zwei Ehrungen in Empfang nehmen. Zum einen als Riege zum beliebtesten Verein. Zum anderen durfte Nathalie Häberlin als beste sportliche Schülerin einen Preis in Empfang nehmen.

All der Ehre, aber Ehre ist auch Verpflichtung um weiter zu Arbeiten, zu Trainieren, weiter mit der Jugend gutes zu Tun. Aber auch die Ziele der LAR weiter zu gehen und vorwärts zu schauen.

22.03.2011 - Nachwuchsmeeting LC Brühl

von Hampi Rohde

Sonntag, 20.März im Athletikzentrum St.Gallen. 11 Nachwuchsathleten und 2 Betreuer der LAR beteiligten sich an der einmal mehr tadellos organisierten Nachwuchsgala im St.Galler Athletikzentrum.

Erfreulicherweise starteten in allen 4 Kategorien Athlet aus Tägerwilen, gut erkenntlich am gelben Wettkampfdress.

Moritz und David starteten bei der U14 im Sprint und Weitsprung, während Noah und Janis bei den U12 dieselben Disziplinen bestritten. Moritz als 15. im Weitsprung, und vor allem aber auch Noah mit einem Seriensieg und der Qualifikation für den A-Final, zeigten sich schon in guter Verfassung. Für Noah war es nach seinem Vorlaufsieg klar dass er sich im Final noch steigern konnte. Ein nicht geahndeter Fehlstart eines Konkurrenten brachte ihn aber um eine bessere Klassierung. Rang 7 im A-Final war aber dennoch ein nicht erwarteter Erfolg!

Bei der weiblichen U14 waren gleich vier LAR-Mädchen am Start. Im Sprint verpassten Lesley, Tatjana und auch Leonie einen Finalplatz nur sehr knapp. Dieser gelang dafür Tatjana im Weitsprung, wo sie 113 von 121(!) Konkurrentinnen hinter sich liess. (8.Rang mit 4.33m). Auch Leonie mit 4.04m und Rang 30 schlug sich in dieser Geduldsprobe ansprechend.

Auch die U12-Girls konnten mit einer Überraschung aufwarten, schlug sich doch vor allem Janice im 60m-Sprint ausgezeichnet und schaffte es in den C-Final! (6.Rang in 9.77sec).

Die mit Spannung erwarteten Pendelstafetten sahen dann sowohl bei den weiblichen U14 wie auch U12 Vorlaufsiege durch die LAR Tägerwilen. Leider lief es dann in den Finals nicht mehr ganz so rund. Dennoch war das Nachwuchsmeeting eine gute Standortbestimmung im Hinblick auf die kommende Freiluftsaison.

Ranglisten: www.lc-bruehl.ch

28.02.2011 - SM Halle Nachwuchs in Magglingen

von Paul Gisin

An der Hallen-Nachwuchs Schweizermeisterschaft in Magglingen starteten vier Athleten der LAR Tägerwilen. Mit 2 Silbermedaillen war Daniel Wittwer sehr erfolgreich und verpasste die Goldmedaille im Sprint nur um eine winzige hundertstel Sekunde. Gleich im Vorlauf über 60m zeigte Daniel, dass es heute sein Tag werden könnte. Mit der zweitbesten Zeit qualifizierte sich Daniel für den Final. Dabei verpasste er die Goldmedaille nur um eine hundertstel Sekunde und sprintete die 60 m in 6.98 das erste mal unter 7 Sekunden.

Mit dem zweitweitesten Weitsprung über 6.75 m belegte Daniel den 2. Rang und somit seine zweite Silbermedaille.

Simon Röder belegte im gleichen Wettkampf mit 6.24 m den 9. Rang.

Kira Klein startete erstmals bei den U18. Beim Kugelstossen verpasste sie den Final sehr knapp und belegte den 9.Rang. Mit 5.03m im Weitsprung erreichte sie eine Klassierung im Mittelfeld.

Livia Kull, unsere jüngste Starterin schnupperte das erste mal an einem so grossen Wettkampf. Mit 8.39 Sek. über 60m und 4.88m im Weitsprung sind die Resultate doch recht erfreulich und zeigen, das Livia noch mehr kann.

25.02.2011 - Wieder Kantonal-Siege für die LAR Athleten

von Markus Sauter

Die Thg/SH Cross-Meistertitel 2011 sind in Sitterdorf auf einem hügeligen, aber übersichtlichen 750m Rundkurs erkämpft worden. 110 Crosscracks waren am Start, davon sechs Athleten vom LAR Tägerwilen.

Bei den grossen Startfelder U12M und U14M starteten Noah Battistini und David Herzog. Mit viel Einsatz wurden sie 21. und 15. über 1500m. Bei den Girls U12W und U14W waren mit Mirjam und Tatjana Sauter zwei Laufprofis am Start. Beide liessen sich über die 1500m nichts anbrennen und kontrollierten ihre Felder gekonnt ab dem Start.

Mit schönem Vorsprung siegten beide souverän und nahmen so den Titel mit nach Hause. Larissa Daepp U16W erkämpfte sich über 2500m den 5. Rang. Bei den U20M und älter startete Markus Sauter (Jg.58) für die LAR über 6000m und schnappte sich den 3. Rang einer munteren Jugendschar ab.

24.01.2011 - Rivella Kids Cup

von Hampi Rohde

Sonntag, 23.Januar 2011, Sporthalle Auenfeld, Frauenfeld / HP.Rohde

Mit drei gut vorbereiteten Teams nahm die LAR am diesjährigen Kids Cup in Frauenfeld teil. Am Morgen fiel für die Mädchen der U16 und der U14 praktisch gleichzeitig der erste Startschuss. Die U16 hatten mit Livia, Tabea und Tanja drei erfahrene Athletinnen dabei, ergänzt durch die beiden Neulinge Sarah und Olivia. Während sie in drei Disziplinen mit der starken Konkurrenz aus Amriswil und Frauenfeld gut mithielten, verlor das Quintett im Biathlon doch entscheidende Punkte, wobei gerade in dieser Disziplin auch immer viel Glück im Spiel ist. Schlussresultat: 4. Rang

Die U14-Mädchen waren ebenfalls eine Mischung aus Erfahrung und Neueinsteigerinnen, ergänzt durch die kämpferische U12-Athletin Chiara. Bei 13 teilnehmenden Teams belegte die LAR den guten 7. Rang, wobei nach einem guten Start mit Rang drei und vier ebenfalls der Biathlon, sowie der Teamcross die sehr gute Ausgangslage zunichte machten. Dennoch lagen zwischen Rang eins (Amriswil Athletics) und der LAR Tägerwilen nur gerade 8 Punkte.

Am Nachmittag stiegen dann auch noch drei Jungs und drei Mädchen der Kategorie U12gemischt ein. Nach 4. Rängen im Sprint und Sprung lagen sie im vorderen Mittelfeld. Beflügelt durch die Anfeuerungsrufe von Trainerin Manuela und Maskottchen Anne-Sophie zeigten sie den Älteren was im Biathlon eigentlich möglich wäre. Nämlich ein Sieg über alle anderen Teams ihrer Kategorie und das mehr Punkten als unsere U14 und U16 erreichten!!! Trotz viel Kampfgeist im Teamcross reichte es aber leider nicht mehr aufs Siegerpodest. Es resultierte ein 4. Schlussrang mit gerade 3 Punkten Rückstand auf Rang 2.

Resultate unter Ranglisten auf dieser Hmepage

16.01.2011 - Athleten- und Elternabend

Am zahlreich besuchten Anlass präsentierte der Vorstand die neuesten Infos des Vereins. Trotz Abgängen wuchs die Riege erfreulicherweise um zwei aktive Mitglieder. Der Vorstand besteht nun aus sieben Mitgliedern. Der Verein steht auf gesunden finanziellen Verhältnissen und kann seine Aufgaben in der Förderung von Sportlern vollumfänglich nachkommen. Ein Rückblick zeigte die zahlreichen guten Leistungen der Riege auf.

15.01.2011 - Saisonstart in Frauenfeld

von Hampi Rohde

Am Sonntag, 23.Januar beginnt die Saison 2011 für die LAR mit dem traditionellen RIVELLA Kids Cup in Frauenfeld.

Nach der knapp verpassten Finalteilnahme der U16 im vergangenen Jahr bereiten sich seit November gleich 3 LAR-Teams auf diesen spannenden Teamwettkampf vor.
Je eine Gruppe bei der weiblichen U16 und U14, sowie ein gemischtes Team in der Kategorie U12 gehen gut vorbereitet an den Start.

Ziel bleibt es auch weiterhin, endlich einmal einen Sieg, und somit die Quali für den Schweizer Final (12.3. in Uster/ZH) zu erreichen. Die Konkurrenz aus dem Thurgau und den angrenzenden Kantonen ist allerdings erneut stark. Ein Podestplatz oder gar ein Sieg wären darum ein toller Erfolg! Startzeiten in der Sporthalle Auenfeld: ab 09.00 Uhr U14/U16, ab 14.00 Uhr U12.

14.01.2011 - Kreuzlinger Sportlerwahl

Bei Kreuzlinger Sportlerwahl kannst du deinem Lieblingsverein, deinem Einzelsportler und einer Mannschaft deine Stimme geben. Nominiert als Verein ist auch die LAR Tägerwilen, als Einzelsportler Daniel Wittwer. Unterstütze diese Nominierten und gib ihnen deine Stimmer. >>hier zur Stimmabgabe