Berichte 2012

03.10.2012 – IBL Einkampfmeisterschaften in Illertissen (D)

von Livia Kull und Daniel Battistini

Eine kleine Athleten-Delegation der LAR Tägerwilen reiste an die IBL-Meisterschaften vom 22. September nach Illertissen im bayerisch schwäbischen Illertal. Diese Meisterschaften bilden den Abschluss der diesjährigen Wettkampfsaison.

Bei widrigem Wetter gingen zwei Staffeln an den Start. In der Kategorie weibliche Jugend U14 über 4x75m mit der Besetzung Janice Veit, Anne-Sophie Haller, Mirjam Sauter und Sarina Kihm konnte der 2. Rang erlaufen werden. In der Kategorie weibliche Jugend U16 über 4x100m mit der Besetzung Livia Kull, Tatjana Sauter, Leonie Knill und Sandra Sahli wurde die Ziellinie ebenfalls im 2. Rang überquert.

In der Kategorie W12 starteten Janice Veit, Mara Thalmann, Anne-Sophie Haller und Mirjam Sauter in verschieden Disziplinen. Über die 75m erreichte Janice den 12. Rang mit einer Zeit von 11,21 sec und Anne-Sophie mit 11,52 sec den 14. Rang. Mirjam landete auf dem guten 6. Platz in der Disziplin 60m Hürden mit einer Zeit von 11,40 sec. Über die 800m zeigte Mirjam einen sensationellen Lauf mit einem spannenden Schlussspurt, der ihr auch Gold und den IBL-Meistertitel brachte. Einen guten Lauf mit dem 11. und 12. Schlussrang zeigten auch Anne-Sophie und Mara. Im Weitsprung konnten die gewohnten Weiten nicht erreicht werden sodass schlussendlich Mirjam den 12. (3,85m), Anne-Sophie den 14. (3,76m), Mara den 16. (3,64m) und Janice (3.44m) den 19. Rang belegen konnten. Im Ballwurf 200g konnte Janice den Wettkampf mit geworfenen 34.50m auf dem 8. und Mara mit 30.50m auf dem 11. Rang beenden.

In der Kategorie W13 startete Sarina Kihm. Im Finallauf über 75m zeigte sie einen guten Lauf und belegt mit 10,64 sec. den undankbaren 4. Rang. Weniger gut verlief der Weitsprungwettkampf. Bei strömendem Regen, tiefen Temperaturen und einem witterungsbedingtem Unterbruch, waren Bestweiten nicht mehr zu erwarten und mit 3,45m und dem 27. Rang konnte sie ihr Potential klar nicht abrufen.

In der Kategorie W14 starteten Sandra Sahli, Tatjana Sauter und Leonie Knill. Im Sperrwerfen mit dem ungewohnten 600g Speer, konnte Tatjana mit geworfenen 28,62m den 2. Rang belegen. Ebenfalls den 2. Rang erreichte im Kugelstossen Leonie mit einer neuen persönlichen Bestweite von 9,84m. Im Diskus zeigte Leonie eine gute Leistung und erzielte den 4. Rang mit 18,63m. Über 100m verpassten Sandra und Leonie knapp die Finallauf-Qualifikation. Mit 14.39 sec. konnte Leonie den 9. Rang und Sandra mit 14,81 sec. den 14. Rang belegen. Nicht zufriedenen war Sandra mit gesprungenen 3,73m im Weitsprung und dem damit erreichtem 25. Rang.

Livia Kull, in der Kategorie W15 startend, verpasste im Weitsprung um einen Zentimeter das Podest und wurde auf dem undankbarem 4.Rang platziert. In ihrer Paradedisziplin, dem 100m Lauf, konnte sie den IBL-Meistertitel vom letzten Jahr verteidigen und gewann überlegen den Finallauf in einer Zeit von 13,18 sec. Mit dem erneuten IBL-Meistertitel über die 100m beendet Livia eine sehr erfolgreiche und intensive Zeit als Athletin der LAR Tägerwilen. Wir wünschen ihr für die Zukunft viel Erfolg und alles Gute.

26.09.2012 - Schweizermeisterschaften Halbmarathon in Uster

von Nelly Sauter

An den Schweizermeisterschaften Halbmarathon in Uster konnte Markus Sauter, Salenstein, mit einer Topzeit den ausgezeichneten 11. Rang erzielen.

Die 1:24.17 über 21,1 km bedeuteten somit auch eine Rangierung in den besten 4 % aller 5400 Startenden over all.. . Herzliche Gratulation.

24.09.2012 - Schweizermeisterschaften Mehrkampf in Hochdorf

von Hans-Jürg Klein

6. Rang durch Kira Klein an den Schweizermeisterschaften im 7-Kampf U18W in Hochdorf

Zwei Athletinnen der LAR-Tägerwilen nahmen an den Mehrkampfmeisterschaften in Hochdorf teil.

Alles andere als gute Bedingungen fanden die Athleten am Samstag vor, es regnete praktisch den ganzen Tag. Am Sonntag, nach morgentlichem Nebel zeigte sich am Mittag die Sonne, sodass alle Athleten ideale Bedingungen vorfanden.
Kira Klein startete im Siebenkampf der weiblichen U18. Nach dem ersten Wettkampftag noch an 12. Stelle liegend, verbesserte sich Kira am zweiten Wettkampftag auf den guten 6. Rang und stellte mit 4278 Punkten eine neue persönliche Bestleistung auf.

Larissa Rutz startete im Fünfkampf der weiblichen U20. An ihrem 1. Mehrkampf erreichte sie den guten 11. Rang. Mit einer tollen Leistung im 800 m Lauf konnte sie ihr Defizit im Kugelstossen wettmachen.

Resultate Kira Klein 7-Kampf 4278 Punkte: Hürden 100m; 16.58s (PB), Weitsprung; 4.90 m, Speer; 33.19m, 200m; 28.32s, Hochsprung; 1,59m (PB), Kugel 3kg; 11.69m, 800m; 2:38.29

Resultate Larissa Rutz 5-Kampf 2548 Punkte: 100m; 14.51s, Weitsprung; 4.50m, Hochsprung; 1,40m, Kugel 4kg; 5.93m, 800m; 2:42:36

Herzliche Gratulation zu den erzielten Leistungen. >>Bilder

11.09.2012 - Schweizermeisterschaften mit Gold und Bronce für die LAR

von Markus Sauter

Spannende Leichtathletik Wettkämpfe an den Schweizermeisterschaften U20+23 in Basel und U16+18 in Genf. Die LAR Tägerwilen war mit sechs Athleten teilnahmeberechtigt.

Bei den U23 bot Benjamin Kolb Kreuzlingen einen Klasseauftritt im 2kg Diskus-Wettkampf.
Schon der erste Wurf brachte trotz grosser Anspannung eine tolle, beruhigende Weite.
Im Finaldurchgang warf Benjamin den Diskus dann auf 40,87m. Das bedeutete Gold und
den verdienten Schweizermeistertitel.

Simon Röder Kreuzlingen hat im Weitsprung mit guten 6,12m knapp den Finaldurchgang verpasst.

Zu viert in Genf an den U16+18 Meisterschaften bewies Kira Klein Kreuzlingen ihre breite
U18-Klasse. Mit neuer PB von 34,90m im Diskus wurde sie ausgezeichnete 3. und im Speerwurf reichten die 36,89m für den guten 6. Rang und im Kugelstossen mit 11,60m den 8. Rang. Weit- und Hochsprung liefen weniger gut, in beiden Disziplinen kam Kira nicht in den Final der besten Acht. Nathalie Häberlin Kreuzlingen konnte mit 26,86m ihre Bestleistungen nicht bestätigen und
verpasste den Einzug ins Final.

Bei den U16 erreichte Tatjana Sauter Salenstein mit einer neuen PB im Speerwurf 36,03m. Diese Weite reichte für den guten 10. Schlussrang und als zweitweiteste ihres Jahrgang lässt es sich gut weiter vom grossen Erfolg zu träumen. Im 600m Lauf wurde Tatjana mit 1:43:54min in einem sehr starken Feld gute 11. Livia Kull Berlingen blieb mit 4,60m im Weitsprung und 10,73sec im 80m Sprint leider unter ihren Erwartungen und verpasste die Finaldurchgänge.

Herzliche Gratulation zu den erzielten Leistungen. >>Bilder

09.09.2012 - Schweizermeisterschaften U16 und U18 in Genf

von HansJürg Klein

Bronce im Diskus, 6. Rang im Speer und 8. Rang im Kugelstossen durch Kira Klein an der Nachwuchs SM U16+18 in Genf.

Unter idealen Bedingungen fanden in Genf über das Wochenende die Meisterschaften im Einkampf der U16 und U18 in Genf statt. Mit vier Athleten war die LAR an dieser gut besetzten Meisterschaften am Start. Kira Klein startete in fünf Disziplinen und erreichte mit einer neuen PB von 34.90 m im Diskus den ausgezeichneten 3. Rang, im Speer mit 36.89 den guten 6. Rang und im Kugelstossen mit 11.60 m den 8. Rang, Weit- und Hochsprung liefen weniger gut, in beiden Disziplinen kam Kira nicht in den Final der besten Acht.

Tatjana Sauter startete im Speer und erreichte mit 36.03 m den guten 10. Rang, im 600m Lauf schied sie im Vorlauf mit 1:43:54 aus. Livia Kull blieb mit 4.60 m im Weitsprung und 10,73 Sekunden im Sprint über 80 m unter ihren Erwartungen. Auch Nathalie Häberlin konnte ihre Leistungen mit 26.86 m im Diskus nicht ganz abrufen und verpasste den Einzug in den Final.

Herzliche Gratulation zu den erzielten Leistungen.

09.09.2012 - Schweizermeisterschaften U20 und U23 in Basel

von Paul Gisin

Gold an der Nachwuchs SM U20+23 in Basel.

Zum ersten mal an einer SM, zum ersten Mal im Rampenlicht für Benjamin Kolb. Mit dem 2kg Diskus startete Benj sehr nervös in den Wettkampf. Schon der erste Wurf brachte aber eine tolle Weite. Im Finaldurchgang warf Benj im fünften Wurf den Diskus auf 40.87m und das war Gold und Schweizermeister. Herzliche Gratulation.

Simon Röder hat im Weitsprung nicht seinen besten Tag erwischt. Mit 6.12m reichte es nicht zum Finaldurchgang.

29.08.2012 - TG/SH Staffelmeisterschaften in Kreuzlingen

von Hampi Rohde

Eingezwängt in einen engen Wettkampfkalender fanden in Kreuzlingen die TG/SH- Staffelmeisterschaften an einem Mittwochabend auf dem Burgerfeld statt.

Die LAR Tägerwilen, unterstützt durch bewährte Kräfte im Büro und auf dem Wettkampfplatz, empfing rund 75 Staffeln bei idealen Bedingungen.

Die zahlreichen Zuschauer bekamen packende Rennen und hartumkämpfte Zieleinläufe zu sehen. Erstaunlich oft war der LC Schaffhausen ganz vorne dabei. Aber auch die Farben der LGeO und des LC Frauenfeld waren gut vertreten.

Medaillenhoffnungen durften sich auch einige Teams der LAR machen, allen voran die 5x80m-Staffel der WU16 mit Sprinterin Livia Kull und den Medaillenläuferinnen vom letzten Jahr. Nach einem vielversprechenden Start bedeutete ein Wechselfehler aber das enttäuschende Aus.

Nicht weniger gross waren die Hoffnungen der U14 Mädchen über 5xfrei, wie auch in der 3x1000m-Staffel. Ein gelungener Lauf reichte in der Sprintstaffel zu Rang vier, und auch über die lange Distanz lag das Team gut auf Medaillenkurs, bevor sich Schlussläuferin Anne-Sophie im langen Endspurt um winzige 7 Hundertstel geschlagen geben musste. Alles in allem ein enttäuschendes Ergebnis für die guten Zeiten der Einzelläuferinnen, welche ihr Staffelresultat von 2011 um fast 30 Sekunden verbesserten!

Die U12 Kategorie sah ebenfalls 2 Teams der LAR am Start. Dabei ging es jedoch weniger um Medaillen, als viel eher darum das gelernte einmal unter Wettkampfbedingungen anzuwenden. Einzige Medaillengewinner blieben somit Niclas und Tom, die ein Team des KTV Frauenfeld verstärkten, und in der 6xfrei-Staffel den dritten Rang belegten. Bravo Jungs! >>Rangliste >>Bilder

23.08.2012 - Thurgauer Final UBS Kids Cip in Amriswil

von Hampi Rohde

Sehr gute Leistungen der 20 LAR-Teilnehmer am UBS Kids Cup Kantonalfinal in Amriswil!

Mit vier Podestplätzen, sowie zwei vierten Rängen setzten sich die jungen Athletinnen und Athleten beim Leichtathletik-Dreikampf auf dem Tellenfeld gut in Szene.
Niclas Hoost siegte in der Kategorie M08, Tatjana Sauter (W14) belegte den zweiten Rang, und sowohl Livia Kull (W15) und Janice Veit (W12) erreichten zudem den dritten Rang. Vierte Plätze gab es ausserdem durch Sarina Kihm (W13) und Mirjam Sauter (W12) zu beklatschen. >>Rangliste >>Bilder

26.06.2012 - Regionenmeisterschaften Ostschweiz in Winterthur

von Paul Gisin

Grossartiges Auftreten der LAR Athleten an den Regionenmeisterschaften in Winterthur.
Nicht nur die 5 Medaillen machten Freude, sondern auch die tollen Resultate und das kämpferische Auftreten unserer Athleten. Allen voran möchte ich diesmal die Jüngsten loben.

Mit zwei Medaillen durfte Noah Battistini mit Stolz diesen Wettkampf beenden. Zweimal erzielte er persönliche Bestleistung (PB) im Speerwerfen mit 34.35m und beim Diskuswurf mit 25.96m. Aber auch die Geschwister Sauter zeigen einen tollen Wettkampf. Mirjam zeigte einen kämpferischen 600m Lauf und konnte mit 1.45.29 Min. (PB) die verdiente Bronce Medaille abholen. Tatjana lief im 600m Vorlauf mit 1.42.40 Min. die SM Limite und konnte im Final den 4. Rang erkämpfen. Mit zwei Silbermedaillen und einer (PB) durfte sich Kira Klein zufrieden zeigen. 39.26m im Speerwerfen und 30.96m im Diskuswurf. Im Kugelstossen verpasste sie mit 11.49m den dritten Platz äusserst knapp und wurde vierte, im Weitsprung mit 5.14m erreichte sie den siebten Platz. Livia Kull konnte ihre Leistungen nicht wie gewohnt zeigen. Im 80m Final lief sie in 10.46 Sek als in sechste im Ziel ein. Da hatte sich Livia sicher mehr erhofft. Ebenfalls beim Weitsprung mit 4.67m. Leonie Knill mit 9.07m im Kugelstossen und Nathalie Häberlin als siebte mit 27.05m beim Diskuswerfen rundeten das gute Gesamtresultat der LAR Tägerwilen noch auf.

04.06.2012 - TG/SH Einkampfmeisterschaften

von Hans-Jürg Klein

Sonnenschein und Regen beim Wetter und Sonnenschein und Regen bei den Resultaten. Mit 23 Medaillen, davon 13 mal die goldene, das ist auch ein Grund für Freude. Weniger Freude, oder etwas Sorge machen uns die Resultate des Nachwuchses. Jedoch zurück zum Wettkampf.

Mit 23 Athleten nahmen wir an diesen Meisterschaften teil und hatten 69 Disziplinen Starts. Mit sechs Medaillen, davon fünfmal die Goldene war Kira Klein die Medaillenabräumerin. Sehr gut war ihr Weitsprung mit 5.27m. Den Diskus warf Kira auf 32.77 m, beides neue persönliche Bestweiten. Aber auch das Diskuswerfen und Kugelstossen der Männer ist fest in der Hand der LAR Tägerwilen. Ralph Gilg holte zweimal Gold, Benjamin Kolb zweimal Silber und setzte sich mit 41.76m an die Schweizer Spitze der U20 Diskuswerfer. Daniel Wittwer glänzte als Sprinter. Zweimal Gold über 100m mit 11.00 Sekunden und 200m. Auch Livia Kull wurde Sprintmeisterin über 80m mit 10.36 Sek. Die Geschwister Tatjana und Mirjam Sauter glänzten mit Gold über 600 und 1000m. Mit Noah Battistini gewann einer der jungen LAR Athleten drei Medaillen, im Diskuswerfen die Goldene, im Speerwurf und Kugelstossen die Bronzene. >>Rangliste

Als nächster grosser Wettkampf stehen die Regionenmeisterschaften des Nachwuchses in Winterthur an. Dazu unterstützen die LAR Athleten den Turnverein Tägerwilen am Kantonalen Turnfest.

21.05.2012 - TG/SH Mehrkampfmeisterschaften Nachwuchs in Amriswil

von Hans-Peter Rohde

2 Podestplätze für die LAR!

Mit 16 AthletInnen war die LAR in fast allen Kategorien vertreten. Und dank Livia Kull und Niclas Hoost gab es auch wieder zwei erfreuliche Medaillenränge zu feiern.

In der weiblichen U16 waren mit Livia und Tatjana Sauter zwei ambitionierte Athletinnen gemeldet. Leider konnte Tatjana die im Trainingslager erlittene Verletzung nicht rechtzeitig auskurieren. So blieb es einmal mehr Livia Kull vorbehalten, der starken Konkurrenz aus dem Oberthurgau die Stirn zu bieten. Dies gelang ihr auch auf eindrückliche Weise indem sie ihr Vorjahresresultat um über 100 Punkte steigerte und sich vom 3. auf den 2. Rang verbessern konnte!

Im 5-Kampf der U14 erreichte Mirjam Sauter den beachtlichen 12. Rang in einem der grössten Teilnehmerfeldern.

Ganz erfreulich lief es für die LAR aber auch in der Kategorie U10. Mit einer nicht erwarteten Goldmedaille beendete Niclas Hoost seinen ersten 4-Kampf auf dem Siegerpodest. Und auch bei den Mädchen der gleichen Kategorie konnten sich Aurelia Dammann(6.), Greta Wegener(7.) und Sophie Kihm(8.) gut behaupten. Herzliche Gratulation zu diesen tollen Resulaten!

Weitere Kategorien mit LAR-Beteiligung:

WU16
17.Sandra Sahli

MU14
15.David Herzog
22.Janis Gessler

WU14
25.Janice Veit
29.Anne-Sophie Haller
30.Mara Thalmann

WU12
18.Saumya Thayananthan
30.Lucy Rohde

MU10
7.Paul Brandes

WU10
11.Leona Roth

18.04.2012 - 8. Tag Trainingslager Celle Ligure, Training und Heimreise

von Daniel Wittwer

Dienstag, 17. April 2012

Und schon ist er da der letzte Tag, er startete ohne Morgenlauf. Damit man noch etwas Zeit zum Packen hatte oder auch um noch ein wenig länger zu schlafen. Um 8 Uhr stand dann das Frühstück an, es begann mit einer Information von Paul „das das heutige Training nicht nach Albisola verlegt wird sondern an den Strand wo wir spezielle Gegenstände mit nehmen sollten“.

Jedoch sahen wir uns alle ein wenig verwirrt an, da wir dem nicht so richtig Glauben schenken konnten. Nach einigem hin und her war dann aber klar die Celle Beach Games 2012 sind Realität. Also brachen wir pünktlich um 9 Uhr Richtung spiaggia di Celle auf. Während dem grossen Einlaufen hörten wir plötzlich einen lauten Schrei, der Stimme nach zu beurteilen musste es Paul sein. Wir drehten alle unsere Köpfe in Richtung Meer wo der Schrei her kam und tatsächlich er war es. Nun was ist passiert: Paul war gerade dabei den Horizont zu begutachten, dabei wurde er von einer Welle überrascht, die naja sagen wir einmal seinen Schuhe leicht anfeuchtete. Nichts desto trotz widmeten wir uns mit „leichtem“ Gelächter weiter dem Aufwärmen.

 Nun wurden aus den zahlreichen Athleten aus verschiedenen Alters- und Stärkenklassen zwei ausgeglichene Teams gebildet. Und die Spiele begannen. Begonnen wurde mit einer Stafette durch den Sand. Die nächste Aufgabe war es vier Hütchen die verscheiden weit vom Meer entfernt in den Sand gesteckt waren mit Wasser zu füllen, dazu dienten uns Pappbecher. Bei der 3ten Disziplin wurden Lücken im Regelwerk von der einen Mannschaft ausgenutzt, da sie leicht in Rückstand gerieten. So konnte kein richtiger Sieger ausgemacht werden. Dann als 4tes und letztes das ultimative Abschlussspiel. Stellen sie sich ein ganz gewöhnliches Handballfeld vor, nur ein wenig kleiner und das ganze am Strand. Man nehme ein aufblasbaren Beach-Ball je drei Spieler und pro Spieler ein Badetuch mit einem Knopf auf einer Seite. Die Aufgabe ist es nun den Ball mit dem Schläger ( Badetuch mit Knoten ) in das Goal zu befördern, kein Spieler darf aber in den Halbkreis vor dem Tor stehen und Torwart gibt es keinen. So viel zur Theorie. Praktisch macht das Spiel sehr viel Spass, doch der Wind der oft am Strand weht kann einem manchmal einen ganz schönen Strich durch die Rechnung machen. Trotzdem wurde tapfer gekämpft und die ersten Celle Beach Games wurden ohne richtige Siegermannschaft beendet.

Danach ging es ganz schnell wir verschoben uns alle in Richtung Hotel Tirenno um zu duschen, Mittagessen und noch die restlichen Kleiderstücke und Co. Einzupacken. Nach der Verabschiedung des Hotelpersonals und dem schönen Wetter (die aber immer noch sehr schmerzt) machten wir uns um 12.45 auf den Weg in Richtung Schweiz.

17.04.2012 - 7. Tag Trainingslager Celle Ligure, Training

von Sandra Sahli

Montag, 16. April 2012

Wie immer startete unser Morgen mit dem gewöhnlichen Morgenlauf, jedoch bauten wir Steinmännchen. Zur Belohnung gab es am Abend ein Eis für alle, spendiert von den Trainern.

Nach dem Frühstück ging es zum letzten Mal ins Training im Stadion von Celle. Die Juniors trainierten zuerst mit Kugel, Weitsprung und Sprint. Die Gruppe von Hampi machte Hochsprung, Speer und Sprint. Die Ältesten vom Paul vergnügten sich mit Diskus, und Sprint. Dani B. und Paul holten den Zmittag im Hotel und wir assen auf dem Platz. Nach der Mittagspause hatten die beiden Gruppen der Jüngeren einen kleinen Wettkampf, hierbei bestritten wir 80Meter, Kugelstossen, Weitsprung, Speer, Hochsprung, die kleineren 1000m und die etwas grösseren 600m. Die Grösseren machten Hochsprung/Weitsprung und Speer/Krafttraining.

Nach dem wir zurück ins Hotel gingen hatten wir noch etwas Zeit. Jede Gruppe traf sich mit ihren Leitern und besprachen das vergangene Lager, danach gab es bald das Abendessen. Nach dem Abendessen ging der ganze Verein in die Stadt um Glace zu essen doch der Laden hatte zu und wir mussten wieder zurück um die Glaces im Laden neben unser Hotel zu essen. Bald darauf gingen wir alle zurück in unsere Zimmer und gingen nach und nach ins Bett.

16.04.2012 - 6. Tag Trainingslager Celle Ligure, Training

von Leonie Knill

Sonntag, 15. April 2012

Wie immer startete unser Tag mit viel Bewegung in den Morgenlauf. Als wir ins Hotel zurückkamen erwartete uns ein köstliches Frühstück. Gestärkt trafen sich die Mitfahrer von Hampi fünf Minuten vor der eigentlichen Abfahrt draussen, um zu tanken. Leider fuhren wir vergebens zur nächsten Tankstelle, weil die Tanksäule zwar Geld einnahm, aber kein Benzin besass. Als wir später im Training ankamen, wärmten wir uns wie gewohnt ein und dehnten lange. Pauls Gruppe trainierten Weitsprung, Speer, und zum Schluss noch Sprintübungen. Die jüngsten Teilnehmer übten heute Diskus, Hochsprung, und 1000m. Die übrigen von Hampi trainierten Hürdenlauf und Diskus. Am Mittag fuhren wir zurück ins Hotel, und assen zu Mittag.

Am Nachmittag stand heute nichts auf dem Programm. Die meisten Vergnügten sich am Strand, obwohl es relativ frisch war. Die einzige Person, die im frischen Meer baden ging war Noah. Allerdings ist zu erwähnen, dass beim ersten Bad Dani nicht ganz unschuldig war! Später gruben wir ein Loch, dass genau Noah‘s Grösse entsprach. Wir alle gruben den lachenden Noah in den Sand ein, bis eine Strandbesucherin uns drohte die Polizei zu holen. Sie regte sich allerdings vergebens auf.

Nach dem Abendessen hatten die verschiedenen Leistungsgruppen Videoanalysen. Am Abend verschwanden immer mehr in die Zimmer, um sich für den letzten Trainingstag zu stärken und auszuruhen.

15.04.2012 - 5. Tag Trainingslager Celle Ligure, Training

von Matthias Ludwig

Samstag, 14. April 2012

Kurz nach dem Aufstehen trafen wir und zum bekannten Morgenlauf, der wie gewohnt von Danie kommandiert wurde. Frisch und munter trafen wir uns danach zum Morgenessen, bei dem sich alle stärkten.

Auf dem Trainingsplatz angekommen, war das Wetter leider immer noch nicht besser geworden und so mussten wir im Regen einlaufen. Als alle warm waren, teilten wir uns in die drei Gruppen auf. Pauls Gruppe trainierte am Morgen Weitsprung, Hochsprung und Speer. Silas verlor dabei eine Wette gegen Daniel Battistini. Er wettete, dass er weiter komme als Danie was jedoch nicht der Fall war. Hampis Gruppe biss sich zuerst die Zähne am Sprint aus und danach am Kugelstossen. Die jüngsten trainierten zuerst ihre Koordination und danach ihre Speerwerfkunst. Gegen den Mittag hin wurde das Wetter langsam besser, jedoch musste man die Sonnenstrahlen immer noch suchen.

Zum Mittagessen gab es Pasta auf dem Platz. Am Nachmittag mühte sich Hampis Gruppe mit dem Hochsprung ab und setzte einige neue PBs. Pauls Gruppe machte es dem Leben der Hürden schwer. Danies Gruppe probierte es nochmals mit dem Speer. Kurz vor dem Auslaufen begann es noch zu regnen, wir konnten zum Glück am trockenen Dehnen.

Um 18:40 Uhr war Abmarsch zur „Delphine Show“. Als dann um sieben Uhr alle wieder zurück waren, die einen überrascht die andern fröhlich über die einen, gab es wie gewohnt ein feines Essen. Nach dem Essen werteten die einzelnen Gruppen ihre aufgenommenen Filme aus.

14.04.2012 - 4. Tag Trainingslager Celle Ligure, Training

von Tatjana Sauter

Freitag 13. April 2012

Wie üblich begann unser Tag mit unserem heissgeliebten Morgenlauf. Gestärkt vom Morgenessen ging es auf den Trainigsplatz. Nach dem Einlaufen verteilten wir uns in die verschiedenen Gruppen. Das heisst für die Jüngsten zuerst Diskus und Hochsprung. Am Schluss absolvierten sie noch einen 1000m-Lauf. Bei den Ältesten stand Weitsprung und Langsprint auf dem Trainingsplan. Und bei den „Übrigen“ wurde Staffel und Speer trainiert.

Nach dem Mittagessen gingen Silas, Daniel und Bettina zum Masseur und die Restlichen durften sich in Genua vergnügen. Wie jedes Jahr verhandelten und diskutierten wir mit den vielen Strassenverkäufern und gewannen dadurch viele Schnäppchen. Beim Rückweg schliefen die jüngsten Teilnehmer ein. Beim Nachtessen wurde dann auch Noah animiert ein Häppchen Spinat zu probieren, was er nach langem hin und her auch tat.

Nach dem Nachtessen schauten die einzelnen Gruppen die gemachten Videos des vergangenen Trainings an. Bald darauf verzogen sich alle in ihr Zimmer und es wurde ruhiger im Haus.

13.04.2012 - 3. Tag Trainingslager Celle Ligure, Training

von Silas Hofmann

Donnerstag, 12. April 2012

Oh Wunder, unser Tag startete nicht mit Regen. Wir konnten, wie normalerweise im Trainingslager üblich, unseren Tag mit einem Morgenlauf am Strand beginnen. Nach der Morgengymnastik im Sand ging es „endlich“ zum wohlverdienten Morgenessen. Nach der Stärkung ging es bereits auf ins Stadion. Unter meiner Verantwortung und Aufsicht wurde sich aufgewärmt fürs Training. Nach meiner erfolgreichen Arbeit verteilten sich die Athleten auf die drei Leiter, kurz Hampi, Dani und Paul. Bei uns „Älteren“ stand Hochsprung mit anschliessendem Krafttraining auf dem Programm. Dani‘s grösstes Problem für heute stellten arrogante Russen von CA Genève dar. Deren Hund sah er schon aufgespiesst auf seinem Speer.

Nach der Verpflegung im Stadion wurden die wenigen Sonnenstrahlen für den ersten schwachen Sonnenbrand eingefangenJ. Mit Diskus wurde der Nachmittag fortgesetzt. Obwohl Einige, werden nicht namentlich genannt, ihre Mühen hatten war es ein spannender und lernintensiver Nachmittag. Mit Sprintübungen wurde das Training von heute abgeschlossen. Mit laut dröhnender Musik verabschiedete sich Noah mit der Musikbox aus dem Stadion. Vor dem Essen stand noch die Analyse des heutigen Trainings an. Die neu gewonnenen Erkenntnisse verdauend ging es zum Nachtessen über.

Nach dem Essen wurden die Videodaten mit den kleinen ebenfalls noch ausgewertet. Die Athleten verzogen sich nach und nach ins Bett und aufs Zimmer.

12.04.2012 - 2. Tag Trainingslager Celle Ligure, Training

von Bettina Wittwer

Mittwoch, 11. April 2012

So wie der letzte Tag zu Ende ging begann dieser, mit Regen. Um 7:30 waren alle parat, auch mit mässiger Begeisterung, für den Morgenlauf. Dieser fiel jedoch wörtlich ins Wasser, der Regen war so stark das sogar, man glaubt es kaum, Paul gegen die früh morgendliche Aktivität war. Nach dem Morgen essen und leichter Besserung der Witterung brachen wir nun zum Training auf. Die Gruppen teilten sich gleich zu Beginn auf, Startübungen, Weitsprung oder Sprint waren angesagt. Das Kugelstossen fiel auf Grund des überschwemmten Ringes aus. Vor dem Mittag hörte es dann endlich auf zu regnen. Das Mittagessen nahmen wir nicht wie geplant auf dem Sportplatz zu uns sondern fuhren zurück ins Hotel, wo wir mit Pasta gestärkt wurden.

Nach einer Erholungspause ging es dann wieder zum Training. Die Jüngsten Mitstreiter vergnügten sich mit Sprint, die mittleren mit Hochsprung und die „Senioren“-Truppe mit Kugelstossen (ausserhalb der vorgesehenen Anlage). Mit Italienischer Pünktlichkeit, in welcher Zeitzone auch immer die sind, begannen wir den „plausch“ Wettkampf mit verschiedenen Leichtathletik vereinen. Sechs Personen wurden zusammengewürfelt und mussten so versuchen im Kugelstossen, Weitsprung, 400m und 100m möglichst nahe an ein vorgegebenes Resultat zu kommen. Da es in fast jeder Gruppe jemand aus der LAR Tägerwilen hatte und wir uns stark um die Preise bemühten trugen wir schlussendlich eine Menge Schokolade nachhause.

Beim verspäteten Abendessen war es eher ruhig, das zusammen sein in den einzelnen Zimmern danach warf jedoch mehr Lärm auf.

11.04.2012 -1. Tag Trainingslager Celle Ligure, Anreise

von Kira Klein

Dienstag, 10. April 2012

Fast pünktlich um 6:30 Uhr begann unsere Reise nach Celle Ligure. Begleitet vom schlechten Wetter und ab und zu auch Regenfall erreichten wir etwas erschöpft um ca. 13:00 Uhr unser Ziel. Zur Stärkung fürs anstehende Training bekamen wir einen Teller Pasta, was den einen genügte, den andern nicht. Nach einer Stunde Zimmerbezugszeit begaben wir uns auf den Weg zum ersten Training. Nachdem wir das Material ausgeräumt und verstaut haben galt es nun ernst.

Die drei Leiter erklärten ihren Gruppen jeweils den Trainingsplan und beantworteten anstehende Fragen. Daniel’s Gruppe vergnügte sich mit dem Werfen der Speere, Hampi’s Crew startete das Lager mit Laufschule und die Athleten von Paul durften Lauf- und Sprungschule mit anschliessendem Speede machen. Nach dem kurzen ersten Training machten wir uns auf den Weg zurück ins Hotel wo sich alle ins Zimmer begaben und erstmals frisch machten. Sogar die ersten Einkäufe, der zu Hause vergessenen Dinge, wurden getätigt.

Beim Abendessen gab es wie gewohnt Fisch oder Fleisch, auch beim Dessert konnte man wählen, Krokodilhirn oder langweiliges Vanille Eis. Bald darauf verkrochen sich alle im ihren Zimmern und legten sich schlafen. Das Regenwetter animiert auch nicht zu grossartigen Aktivitäten.

Dann bleibt mir nur noch eine gute Nacht zu wünschen. ;)

27.02.2012 - SM Halle Einkampf Nachwuchs in Magglingen

von Paul Gisin

Drei Athleten der LAR hatten sich für die Schweizermeisterschaft des Nachwuchses in Magglingen qualifiziert. Die jüngste Starterin von diesem Trio, Livia Kull startete am Morgen zum Weitsprung. Mit einem Sprung auf 4.93m konnte sie den neunten Rang schreiben lassen.

Kurze Zeit später wurde Livia beim 60m Sprint zum Vorlauf aufgerufen. 79 Mädchen stellten sich dem Starter. Nur die acht schnellsten konnten zum Final antreten. Livia hatte die acht beste Zeit erreicht und Sprintete im Final auf den achten Rang mit 8.32 Sek. Im Halbfinal war die Zeit 8.22 Sek.

Kira Klein, U18W sprang im Weitsprung auf 4.87m, mit der 3kg. Kugel wurden 10.61m gemessen. Beide Resultate von Kira waren unter ihrer PB.

Simon Röder wurde im Weitsprung mit 6.14m im 6. Rang klassiert. Mit diesem Wettkampf wurden die Hallenwettkämpfe der U16 und älter abgeschlossen.

13.02.2012 - TG/SH Crossmeisterschaften in Eschlikon

von Tabea Stöckel

Am Samstag, dem 11.02 fuhr die kleine Delegation der LAR Tägerwilen an die Crossmeisterschaften nach Eschlikon. Bei etwas unangenehmen Temperaturen und kniehohem Schnee gingen Mirjam und Tatjana Sauter und Tabea Stöckel an den Start, tatkräftig unterstützt und angefeuert von Nelly Sauter.

Mirjam kann mit einem sehr guten zweiten Platz zufrieden sein. Tatjana und Tabea landeten jeweils auf dem ersten Platz, jedoch mussten beide sich nicht über allzu viel Konkurrenz beklagen...

24.01.2012 - UBS Kids Cup Regionalfinal in Schaffhausen

von Hampi Rohde

Erneut kein Team der LAR im Final
Schaffhausen, Sonntag, 22.Januar

In der rammelvollen Munot-Sporthalle Schaffhausen fand der Regionalfinal des Kids Cup-Teamwettkampfs statt. Mit am Start die beiden Teams der LAR Tägerwilen, U16 und U14.

Leider gelang keiner der beiden Mannschaften ein Expoit. Die U16-Mädchen legten zwar im Stabweitsprung gegenüber Adliswil zu, und der Teamcross sah sogar lange Zeit die Tägerwilerinnen an der Spitze. Gesamthaft war die Konkurrenz aber doch eine Nummer zu stark, und es resultierte Rang 7 unter 9 gestarteten Teams.

Noch unglücklicher kämpften die U14-Girls. So wurden im Hürdensprint unnötige Strafsekunden eingefahren, und sowohl beim Sprung, wie auch beim Teamcross resultierte nur der letzte Rang. Immerhin steigerten sich die Mädchen gegenüber der Ausscheidung im Biathlon deutlich. Schlussendlich blieb der unerwartete 9. Schlussrang an uns "hängen".

20.01.2012 - Eltern- & Athletenabend 2012 - Jubiläum

 von Nathalie Häberlin

Am vergangenen Freitag war es wieder so weit. Die Eltern und Athleten der LAR Tägerwilen trafen sich zum alljährlichen Eltern- und Athletenabend, zum 3. Mal im Heilpädagogischen Zentrum in Kreuzlingen.

 Begrüsst um 19.00 Uhr wurden wir vom Präsidenten Hansjürg Klein. Nach dem schmackhaften Nachtessen folgte der Jahresbericht des Präsidenten sowie des technischen Leiters Paul Gisin. Das Highlight 2011 war ganz klar der CH-Final Migrossprint auf der Löwenstrasse in Kreuzlingen. Auch weitere Anlässe brachte die LAR Tägerwilen ohne grosse Vorfälle über die Bühne. Dies ist auch den vielen fleissigen Helfer zu verdanken.

Werner Lutz informierte uns über die Kasse, die dank der vielen Sponsoren äussert befriedigend aussieht.

Auch das Jahresprogramm 2012 wird viel Spannendes bringen, unter anderem wieder das Trainingslager in Celle Ligure (I), auf welches sich die Athleten besonders freuen.
Der 9. Punkt auf dem Programm waren die Ehrungen der Athleten, die durch Paul Gisin vorgenommen wurden. Da es das 30. Jubiläum der LAR Tägerwilen ist und somit auch das 30. Jubiläum von Paul Gisin, wurde auch er geehrt und bekam einen kreativen Gutschein mit vielen Fotos aus der LAR-Galerie.

 Später wurde Lotto gespielt und viel gelacht. Der gemütliche und gut gelungene Abend fand einen ruhigen Ausklang.

17.01.2012 - UBS Kids Cup in Adliswil

von Hampi Rohde

Gelungener Wettekampfstart ins neue Jahr!
Kids Cup in Adliswil, Sonntag 15.Januar

Bei der lokalen Ausscheidung zum diesjährigen Kids Cup Teamwettkampf in Adliswil qualifizierten sich sowohl die U16 W wie auch die U14 W der LAR Tägerwilen sicher für den Regionalfinal in Schaffhausen. Voraussetzung war ein Rang auf dem Podest.

Mit dem 2. Platz der U16 (4 Teams am Start), sowie dem 3. Platz der U14 (9 Teams) war es für die LAR ein neues Gefühl, nachdem man bei den bisherigen Teilnahmen nie über die Ausscheidung hinaus kam. >>Bilder