Berichte 2015

18.12.2015 - UBS Kids Cup Team, Ausscheidung in Oberriet

von Daniel Battistini

Sehr erfolgreich startete die LAR Tägerwilen am 12.12.2015 in Oberriet an den Lokalen Vorausscheidungen des UBS Kids Cup Team in die Wettkampfsaison 2015/2016. Die drei LAR-Teams, in den Kategorien U12Mixed, U14W und U14M konnten sich bereits an diesem Wettkampf die Qualifikation für die nächste Runde, den Regionalfinal vom 21.02.2016 in St.Gallen, sichern.

Die Teams zeigten, vor allem im anspruchsvollen Teamcross, sehr starke und kämpferische Leistungen und konnten, trotz vieler Stürze, immer an der Spitze mitlaufen. Im Biathlon wurden sehr gute Rundenzahlen erlaufen, doch leider wurde dies aufgrund der teilweise unglücklichen Trefferquoten nicht belohnt. Felicia Dammann, in beiden Teamaufstellungen vertreten, konnte trotz einem heftigen Sturz am Morgen im Teamcross, bis zum Schluss vollsten Einsatz für ihre beiden Teams zeigen und damit auch wesentlich zu deren Erfolg beitragen.

Herzliche Gratulation an die drei Teams, für die Qualifikationen und zu den Leistungen! >>Bilder >>Rangliste

Auszug Rangliste:

1.Rang, Mixed U12 / Felicia Dammann, Francesca Hagen, Lerena Tobler, Jamie Buob, David Lüchinger, Linus Abicht.
2.Rang, Knaben U14 / Mike Buob, Dominik und Johannes Bäche, Niclas Hoost, Maximilian Dalla Corte.
3.Rang, Mädchen U14 / Felicia und Aurelia Dammann, Sophie Kihm, Soraya Motz, Lynn Herbst.


UBS Kids Cup Team U12 Mixed


UBS Kids Cup Team U14M (2.Rang) und U14W (3.Rang)

18.12.2015 - Start Wintertraining 2015/2016 mit Info-Anlass

von Daniel Battistini

Am 24.10.2015 erfolgte für die LAR Tägerwilen der offizielle Start zum Wintertraining und zur Leichtathletiksaison 2015/2016 mit einem Info-Anlass und dem „Aktivteil“, welcher in Form eines angepassten UBS Kids Cup Team-Wettkampfs ausgetragen wird. Eingeladen wurden die Vereinsmitglieder, deren Eltern und Geschwister sowie alle, welche sich für das Probetraining bei der LAR interessiert haben. So konnte zu Beginn, im „Pflichtteil“, die Neuerungen zum Wintertraining, das Jahres- und Trainingsprogramm und über das neu angebotene Stabhochsprungtraining informiert werden. Ebenfalls wurde den rund 30 Teilnehmern nochmals das LAR-Reglement und der LAR-Knigge für das Selbststudium in Erinnerung gerufen...

Im „Plauschteil“, dem UBS Kids Cup Team-Wettkampf, wurden Jung und Alt, Anfänger und Fortgeschrittene in möglichst gleich starke Teams eingeteilt um ausgeglichene und spannende Wettkämpfe zu gewährleisten. Hoch motiviert, aber nicht zu ernst, wurden von allen die Disziplinen „Hürdenstafette, Zielwerfen, Biathlon und der Teamcross“ absolviert. Im Vordergrund stand bei allen Teilnehmern der Spass und das „Miteinander“ und die Disziplinenresultate waren für ein Mal zu vernachlässigen. Wieder ein sehr gelungener Anlass mit toller Stimmung, interessieren und motivierten Teilnehmern und somit den besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Saison 2016; go for gold. >>Bilder


Info-Anlass 2015 – so sehen Sieger aus

22.11.2015 - Super X-Kampf in Kreuzlingen

von Jeannine Lutz

Zum ersten Mal fand gestern der Super- X Kampf in Kreuzlingen statt. Das Sportnetz Kreuzlingen hat zum aller erste Mal das Spiel ohne Grenzen als Team- Event organisiert. Ziel war das Kennen lernen und Vermischen der unterschiedlichen Vereine von Güttingen bis Ermatingen.

In unterschiedlichen Spielen standen sich dabei viele Vereine von klein bis gross gegenüber und mussten sich mit diversen Fähigkeiten zeigen. Die LAR war in der Kategorie Primarschule mit 6 Athleten vertreten und durfte sich als Sieger küren lassen. Zur Belohnung winkte dabei allen Mitmachenden eine feine Pizza des As Calcio. >>Bilder

11.10.2015 - Als Saisonabschluss zum Europapark

von Jeannine Lutz

Am 3.10.2015 sind wir am Morgen um 6.30 Uhr (oder auch später) los gefahren. Die einen sind heute das erste Mal im Europapark gewesen. Nach den ersten Achterbahnen sind wir ins Horrorhaus gegangen, in dem wir unsere Schnelligkeit unter Beweis stellen konnten, Angst vor unserem eigenen Spiegelbild hatten und vor Angst zu Boden fielen. Danach assen wir im Schloss Balthasar. Zum Dessert gab es Glace und Schlossmusik. Die Wartezeiten wurden immer länger und deshalb haben wir uns entschlossen auf die Wasserbahnen zu gehen. Nachdem wir alle wieder frisch und sauber waren, genossen wir noch die letzten Bahnen. Als Abendessen assen wir alle ein Stück Pizza und zum Abschluss gab es noch Riesen-Lollis. Viel Sonnenschein und 150'000 Kürbise machten den Tag perfekt. >>Bilder

29.09.2015 - Erfolgreicher Saisonabschluss mit IBL-Meisterschaften im Mehr- und Einkampf

von Daniel Battistini

Traditionell schliesst die LAR Tägerwilen mit der Teilnahme an den IBL-Meisterschaften (Internationale Bodensee Leichtathletik) die Wettkampfsaison 2015 ab. Nach einer sehr langen und intensiven Saison konnten die Betreuer mit zwei kleinen und motivieren Athletendelegationen am 19.09.2015 nach Radolfzell an die Mehrkampfmeisterschaften und am 26.09.2015 an die Einkampfmeisterschaften nach Tettnang reisen.

Die für den Leichtathletik-Nachwuchs der am Bodensee liegenden Länder, also der Kreis und Bezirke Deutschlands, der Kantone der Schweiz, des österreichischen Bundeslands Vorarlberg und Lichtenstein ausgetragenen Meisterschaften erlauben jeweils zum Saisonende nochmals einen internationalen Vergleich.

Bei besten Wettkampfbedingungen, aber teilweise bescheidenen Teilnehmerfeldern, schafften einige Athleten nochmals Bestleistungen und ausgezeichnete Platzierungen. Mit 8 IBL-Medaillen, 5 Vize-Meistertiteln und dem erstmaligen Titel des IBL Meisters im Sprint von Sophie Kihm, gelang es allen LAR-Athleten zum Saisonende nochmals zu überzeugen, bevor es in die verdiente Trainingspause geht. Herzliche Gratulation!

Auszug top 10 Resultate der LAR-Athleten:

W12 / 75m, 1. Sophie Kihm – Weitsprung, 2. Sophie Kihm – Kugel, 2. Sophie Kihm – Hürden 60m, 4. Sophie Kihm - 4Kampf, 7. Aurelia Dammann

M12 / Hochsprung, 4. Mike Buob - Ballwurf 200g, 5. Mike Buob - 4Kampf, 6. Mike Buob – 800m, 6. Mike Buob

W13 / 4Kampf, 2. Nerea Pame Andrés – 75m, 3. Désirée Haldemann – Hochsprung, 3. Désirée Haldemann – Kugel 3kg, 5. Désirée Haldemann - Weitsprung, 7. Désirée Haldemann

W15 / 100m, 2. Jamie Luginbühl – Hochsprung, 2. Jamie Luginbühl – Weitsprung, 4. Jamie Luginbühl – 4Kampf, 4. Mirjam Sauter.

21.09.2015 - Schweizer Final Swiss Athletics Sprint in Langenthal

von Daniel Battistini

Am 19.09.2015 wurde in Langenthal der Schweizer Final des Swiss Athletics Sprint 2015 ausgetragen. Mit Leena Pfister (W10), David Lüchinger (M10), Sophie Kihm (W12) und Jamie Luginbühl (W15) konnten sich vier Athleten der LAR Tägerwilen für den Schweizer Final der besten Sprinter qualifizieren.

Sophie Kihm und David Lüchinger gelang es mit sehr guten Vorlaufzeiten, eine Runde weiter, bis in den Halbfinal vorzudringen, wo aber leider beide die Qualifikation für den Finallauf verpassten.

Für Leena Pfister gab es an diesem Tag kein Halten. Von Lauf zu Lauf verbesserte sich Leena deutlich und stand somit im Schweizer Final der besten sechs Sprinterinnen ihres Jahrgang. Mit sehr schnellen 8.98s über die 60m gelang Leena erneut eine Verbesserung ihrer PB (persönliche Bestleitung) und der Sprung auf das Podest mit dem sesationellen 3.Schlussrang. Herzliche Gratulation allen Finalisten für die tollen Leistungen!

07.09.2015 - „klein aber fein“ - Thurgauer Jugend Leichtathletik-Cup 2015 in Weinfelden

von Daniel Battistini

Mit 14 Athleten hat die LAR Tägerwilen am 05.09.2015 am 7. Thurgauer Jugend Leichtathletik Cup in Weinfelden teilgenommen. Bei idealem Wetter trafen sich rund 200 Thurgauer Nachwuchsathleten, welche sich aufgrund ihrer Resultate in der aktuellen Wettkampfsaison für die Teilnahme qualifiziert haben, um sich zum Abschluss der Wettkampfsaison in den Disziplinen Sprint, Hürden, Hoch- und Weitsprung, Wurf, Kugel und 1000m zu messen. Nicht mehr startberechtigt waren jene unserer Athleten, welche sich bereits für die Teilnahme am Schweizer Final des UBS Kids Cup und des Swissathletics Sprints oder für die Schweizer Nachwuchsmeisterschaften qualifizieren konnten. Mit 31 Podestplatzierungen und tollen Resultaten gehörte die LAR Tägerwilen, wie im letzten Jahr, wieder zu den erfolgreichsten Vereinen und die LAR-Athleten zu den fleissigsten Medaillensammlern. Nicht weniger als 13 mal standen die Athleten zu oberst auf dem Siegerpodest, neun mal auf dem 2.Rang und weitere neun mal auf dem 3.Rang, um sie sich die begehrte Medaillen umhängen zu lassen. Herzliche Gratulation!

04.09.2015 - TG-Final UBS Kids Cup in Amriswil

von Daniel Battistini

Am 19.07.2015 starteten 16 Athleten der LAR Tägerwilen am Thurgauer Final des UBS Kids Cup in Amriswil. Sechs ebenfalls qualifizierte LAR Athleten, auch mit Medaillenchancen, verzichteten, teilweise gezwungener Massen, auf einen Start am Finale der besten Thurgauer Mehrkämpfer in den Disziplinen Sprint 60m, Weitsprung und Ballwurf 200g.

Niclas Hoost (M11) gelang der Wettkampf am Besten und er konnte sich, zum wiederholten Male, den Kategoriensieg und somit die Qualifikation für den Schweizer Final 2015 sichern. Wir wünschen Niclas viel Erfolg, wenn er am 05.09.2015, im Stadion „Letzigrund“ in Zürich gegen die 25 Sieger aus den weiteren Kantonen antritt. Weitere drei Athleten schafften ebenfalls mit tollen Leistungen den Sprung auf das Podest; Mirjam Sauter (W15) auf dem 2.Rang sowie Leona Roth (W11) und Sophie Kihm (W12) beide auf dem 3.Rang.

Auszug aus der Rangliste der weiteren klassierten LAR-Athleten

4. Felicia Dammann (W10), 4. David Lüchinger (M10), 4. Sarah Roth (W11), 4. Noah Battistini (M15), 5. Anne-Sophie Haller (W15), 6. Soraya Motz (W12), 7. Aurelia Dammann (W12), 8. Jamie Buob (M10), 9. Noemi Klank (W14), 10. Dominik Bächle (M11), 12. Mike Buob (M12) und 13. Jasmin Hoost (W14).

03.09.2015 - Leichtathletik Schweizer Meisterschaft 2015 in Riehen (BS)

von Daniel Battistini

Mit Tatjana Sauter im Speer- und Diskuswurf, im Kugelstossen und über die 400m, Noah Battistini im Speer- und Diskuswurf, Leonie Knill im Kugelstossen und Lukas Ackermann im Speerwurf, konnten vier LAR-Athleten die Limiten-Vorgaben für die Teilnahme an den Nachwuchs Schweizer Meisterschaften der U16 und U18 vom 29./ 30.08.2015 in Riehen erfüllen.

Auf Grund der vom TV Riehen perfekt organisierten Meisterschaften, dem herrlichen Sommerwetter und der tollen Stimmung im Stadion waren an diesem Wochenende gute Leistungen von unseren Athleten, aber auch von der Konkurrenz, zu erwarten. Mit drei Finalqualifikationen wurden unsere Athleten den Erwartungen gerecht und mit drei mal dem 4.Rang ist die Bilanz der LAR Tägerwilen zu diesen Meisterschaften sehr erfreulich. So dürfen die knapp verpassten Podestplatzierungen nicht als „verloren“ betrachtet werden, sondern die 4.Ränge sind als „gewonnen“ zu werten, da alle drei mit einer persönlichen Bestleistung (PB) und zugleich der Erfüllung der TLT-Limite (Thurgauer Leichtathletik Talentstrasse) erreicht wurden. Die Schweizer Meisterschaften, der Saisonhöhepunkt für unsere Athleten der Kategorie U16 und U18, sind vorüber und es darf allen teilnehmenden Athleten zu ihren Leistungen herzlich gratuliert werden und den Trainern ist für ihren Einsatz herzlich zu danken.

Auszug aus der Rangliste:

Noah Battistini U16M / 4.Rang Diskus 1.00kg, 41.72 (PB, TLT-Limite) – 4.Rang Speer 600g, 50.77 (PB, TLT-Limite)
Tatjana Sauter U18W / 4.Rang Speer 500g, 42.20 (PB, TLT-Limite) – 12.Rang Diskus 1.00kg, 29.38m – 19.Rang Kugel 3.00kg, 10.86
Leonie Knill U18W / 20.Rang Kugel 3.00kg, 10.60
Lukas Ackermann U18M / 19.Rang Speer 700g, 41.47

 

03.09.2015 - „chez les welsch“, Kantone-Wettkampf 2015 in Alle (JU)

von Daniel Battistini

Mit Mirjam Sauter, Désirée Haldemann und Noah Battistini haben drei Athleten der LAR Tägerwilen das Aufgebot des TLAV erhalten, um am Kantone-Wettkampf vom 16.08.2015 in Alle (JU), für das Team Thurgau zu starten.

Der jährlich ausgetragene Vergleichswettkampf der Kategorien U14 und U16 zwischen den Leichtathletikverbänden AG, ILV, JU, SGALV, SZ, ZH und TG wurde erstmals im Jura ausgetragen und entsprechend frühzeitig traf man sich zur gemeinsamen Team-Anreise mit dem Car.

Bei regnerischen Wetter und kühlen Temperaturen waren die Leistungen aller Athleten verhalten und schon bald war zu erkennen, dass von den 4 Thurgauer Teams (U14W, U14M, U16W und U16M) wohl in diesem Jahr kaum Podestplatzierungen zu erwarten waren. Mirjam verzichtete auf die Teilnahme und so lag es an Désirée in den Disziplinen Sprint, Hochsprung und der Staffel zusammen mit Noah im Speerwurf und Kugelstossen möglichst viele Rangpunkte für das jeweilige Team Thurgau zu erkämpfen. Begleitet wurden die zwei Athleten von Nicole Haldemann (Helferin Hochsprung) und Daniel Battistini (Betreuer Team U16M).

Auszug aus der Rangliste:

U16M, 3.Rang Team Thurgau mit Noah Battistini / Speer 600g, 42.23 – Kugel 4.00kg 10.53
U14W, 6.Rang Team Thurgau mit Désirée Haldemann / Sprint 60m, 8.90 – Hoch, 1.30 – Staffel 5xfrei, 56.02

 >>Vollständige Rangliste

23.08.2015 - TG/SH Staffelmeisterschaften in Schaffhausen

von Nathalie Häberlin

Vergangenen Samstag, 22. August 2015, fand bei wunderschönem Wetter die TG/SH Staffelmeisterschaften statt. Auch die LAR war wieder mit einigen Athleten am Start. Bei den männlichen U12 gab es aufgrund der wenigen Anmeldungen keinen Vorlauf sondern gleich den Final. Nach einem mässigen Start der Jungs und nach einer spannenden Aufholjagt mit einem riesigen Finish gewannen Niclas, Jamie, Dominik, Johannes, Julian und David den TG/SH Staffelmeistertitel souverän in 1:01.28! Ganz stark! Die weiblichen U14 qualifizierten sich mit einem starken Vorlauf ohne Probleme für den Final. Nicht so gut wie der Vorlauf startete Aurelia den Finallauft übergab den Stab an Soraya, momentan auf dem 3. Platz, weiter auf Nerea, die einen riesen Sprint hinlegte und viele Plätze gut machte, 4. Läuferin Désirée konnte den Vorsprung halten und übergab den Stab an Sophie, die den Sieg mit grossen Schritten nach Hause holte. Was für ein Rennen. Mit einer Zeit von 55:11 sicherten die Mädels den 2. TG/SH Meistertitel für die LAR. Besser kann es nicht laufen.

Über 3x 1000m starteten Niclas, Dominik und Jamie (U12). Die Jungs liefen insgesamt ein sehr gutes Rennen und holten sich mit einer Zeit von 11:51.90 die Bronzemedaille. Auch bei den WU14 konnte die LAR eine Staffel stellen. Sophie, Désirée und Nerea liefen mit einer Zeit 11:23.47 auf den 6. Schlussrang.

Herzliche Gratulation an alle Athleten! >>Rangliste >>Bilder

06.07.2015 - IBL Einkampf Meisterschaften Dornbirn (A)

von Nathalie Häberlin

Am vergangenen Samstag reiste die LAR mit 3 Athleten an die IBL Einkampf Meisterschaften U18 + Aktive nach Dornbirn. Bereits morgens um 09.30 Uhr zeigte das Thermometer 27° an und deutete auf einen „heissen“ Wettkampf hin.

Der Wettkampf begann mit dem Diskuswerfern der WU18. Tatjana Sauter warf den Diskus auf 31.26m und sicherte sich so den 2 Platz. Die angeschlagene Leonie Knill konnte ihre Bestweite nicht erreichen und warf den Diskus auf 21.12m (9. Platz). Weiter ging es mit dem Weitsprung von Lukas Ackermann, ebenfalls angeschlagen. Mit einer Weite von 5.49m erreichte er Platz 5.

Die Temperatur stieg weiter und zeigte nach dem Mittag 36° an. Schatten auf dem Wettkampflatz wurde vergeblich gesucht…

Am Nachmittag ging es weiter mit dem Hochsprung von Leonie, welchen sie aber frühzeitig aufgeben musste. Weiter ging es mit dem Speerwurf von Lukas. Mit 37.70m warf er den Speer leider nicht an seine Bestweite heran, dennoch belegte er den guten 4. Rang. Um 15.45 Uhr stand das Kugelstossen der WU18 auf den Zeitplan. Tatjana erwischte einen guten Tag und erreichte mit einer hervorragend Weite und einer neuen persönlichen Bestleistung von 11.62m den 3. Rang. Leonie platzierte sich trotz Schmerzen mit einer Weite von 10.56m auf dem 7. Rang. Zu guter Letzt war noch das Speerwerfen von Tatjana dran. Die Kräfte waren zu diesem Zeitpunkt schon am Ende und die Temperatur zeigte immer noch 35° an. Nach einem eher langsamen Start warf Tatjana den Speer auf gute 40.04m und sicherte sich somit den IBL-Einkampfmeistertitel.

Völlig erschöpft machte sich die kleine LAR-Delegation wieder auf den nach Hause Weg. Weit ist Sie nicht gekommen… Der LAR-Bus streikte und zwang uns zu einer unfreiwilligen 3-stündigen Pause in Neukirch. Als endlich der Pannendienst da war und den Bus wieder zum Laufen brachte sind wir um ca. 22.45 Uhr endlich in Tägerwilen angekommen…

Heisser Tag – gute Leistungen – unerwartete Panne – Gratulation an die Athleten!

01.07.2015 – Regionalturnfest in Weiningen (ZH)

von Daniel Battistini

1.Rang am Regionalturnfest ZTV für GTT- und LAR-Team

Nach den letztjährigen gemeinsamen Turnfesterfolgen startete das GTT- und die LAR Tägerwilen am 28.06.2015 in Weinigen ZH wieder gemeinsam am Regionalturnfest des Zürcher Turnverband ZTV der Region Glatt-, Limmattal und Stadt Zürich im 3-teiligen Vereinswettkampf der Jugend.

Am Sonntagmorgen trafen sich die 20 Turnerinnen vom GTT, die 23 Athleten der LAR und das Betreuerteam um gemeinsam von Konstanz aus mit dem organisierten Linienbus zum Festgelände nach Weiningen ZH zu fahren. Durch den Turnverein Weiningen wurde, als Anlass des 100jährigen Jubiläums, eine hervorragende Infrastruktur mit bestens eingerichteten Wettkampfplätzen zur Verfügung gestellt. Auch das Wetter zeigte sich von seiner schönsten Seite und so waren allen Teilnehmern optimale Voraussetzungen geboten, um Bestleistungen und Spitzenresultate zu erzielen. Im 1.Wettkampfteil zeigte die GTT-Turnerinnen eine fast fehlerfreie Bodenkür, welche trotz eines Wertungsabzugs von 0.3 Punkten für einen fehlenden mp3-Tonträger, mit der Endnote 9.27 bewertet wurde. Für das gesamte Team gleich zu Beginn der Wettkämpe ein kleiner Motivationsdämpfer, welcher aber alle nach dem Motto „jetzt aber erscht recht...!“ noch zu mehr Leistung anspornte. Den LAR-Athleten gelang die Umsetzung nahezu perfekt und so konnten ebenfalls hervorragende Team- und Einzelleistungen erzielt werden. Im Hochsprung gelang der „perfekte“ Wettkampf welcher mit der Höchstnote 10.00 bewertet wurde. Gefolgt von weiteren Spitzenresultaten im Weitsprung (9.97), Ballwurf (9.75), Kugelstossen (9.57) und Pendelstafette (9.31) war das GTT- und LAR-Team wieder auf besten Wege im Vereinswettkampf ein neue Vereinsbestleistung zu erzielen und vielleicht erstmals die 29.00 Punkte-Marke zu knacken... Mit Spannung wurde nun die Siegerehrung abgewartet und zum Zeitvertreib wurde im Festzelt mit den Turner- und Turnerinnen des TV Weiningen ein freundschaftliches Geräteturn-Battle auf dem Boden auf den Festzelttischen ausgetragen. Für Gewissheit sorgte schlussendlich die Siegerehrung. Mit dem 1.Rang im 3-teiligen Vereinswettkampf der Jugend und einem überragenden Gesamttotal von 28.85 Punkten, konnte sich das Team des GTT- und der LAR Tägerwilen deutlich gegen den TV STV Dietikon / ZH (25.10 Punkte) und den STV Freienstein / ZH (21.79 Punkte) durchsetzten. Herzliche Gratulation an alle zu dieser tollen Team-Leistung und dem Betreuer Team mit Iris Ellenbroek, Roman Buob, Michaela und Daniel Battistini für Ihren Einsatz! >>Bilder

30.06.2015 - LAR-Grillplausch in der Tägerwiler Badi

von Daniel Battistini

Am 24. Juni 2015 traf sich LAR-Familie zum Grillplausch in der in der Tägerwiler Badi „Zellersguet“. Eine gute Möglichkeit für ein gemütliches beisammen sein vor den Sommerferien, fernab vom Wettkampfgeschehen und vom Training. Trotz der sehr kurzfristen Terminbestätigung, aufgrund der Wetterkapriolen der letzten Woche und dem vergangenen Wochenende, ließen es sich zum Glück viele nicht nehmen, einen gemütlichen Abend in der Badi mit der LAR-Familie zu verbringen. Bei angenehmen Temperaturen konnten die selber mitgebrachten Grilladen genossen werden und vom abwechslungsreichen Dessertbuffet gekostet werden. Ein herrlicher Abend, mit tollen Leuten, lockeren Gesprächen über die Saison und die bevorstehenden Sommerferienpläne...

25.06.2015 - Limite für SM erfüllt und Aufgebot für Kantonewettkampf

von Daniel Battistini

Drei LAR-Athleten haben mit ihren Leistungen die Limiten-Vorgaben für die Teilnahme an den Nachwuchs Schweizer Meisterschaften der U16 und U18 vom 29./ 30.08.2015 in Riehen bereits erfüllt; Tatjana Sauter im Speer- und Diskuswurf und über die 400m, Leonie Knill im Kugelstossen und Noah Battistini im Speer- und Diskuswurf. Ebenfalls wurden die drei LAR Athleten Désirée Haldemann, Mirjam Sauter und Noah Battistini aufgrund ihrer bisherigen Saisonleistungen vom Thurgauer Leichtathletik Verband TLAV für die Teilnahme am Kantone-Vergleichswettkampf, welcher am 16.08.2015 im Kanton Jura durchgeführt wird, aufgeboten. Herzliche Gratulation!

25.06.2015 - Regionen Meisterschaften Ost Nachwuchs in Winterthur

von Daniel Battistini

5 Podestplätze an den Regionenmeisterschaften

An den Nachwuchs Regionenmeisterschaften Ost der Kategorien U14, U16 und U18 vom 20./21.06.2015 in Winterthur zeigten 11 Athleten der LAR Tägerwilen, trotz widrigen Wetterbedingungen mit tiefen Temperaturen und Dauerregen, gute Leistungen welche mit fünf Podestrangierungen gefeiert werden durften. Im Speerwurf konnten sich Noah Battistini mit 47.05m und Tatjana Sauter mit 39.80m jeweils den Regionen-Meistertitel sichern und Lukas Ackermann mit 44.37m den 3.Rang belegen. Erfreulich auch die Resultate im Diskuswurf mit dem Vizemeistertitel von Noah Battistini mit 37.29m und einem weiteren 3.Rang von Tatjana Sauter mit 29.71m. Herzliche Gratulation den Medaillengewinnern und den übrigen am Wettkampf gestarteten Athleten für ihre Leistungen. >>Bilder

Auszug top 10 Resultate der LAR Athleten:

Désirée Haldemann U14W / Hoch, 8. mit 1.30m
Mirjam Sauter U16W / Kugel 3kg, 7. mit 9.90m
Tatjana Sauter U18W / Speer 500g, 1. mit 39.80m - Diskus 1kg, 3. mit 29.71m - Kugel 3kg, 5. mit 10.71m
Leonie Knill U18W / Kugel 3kg, 6. mit 10.62m
Mike Buob U14M / 2000m, 8. in 7:57:08
Noah Battistini U16M / Speer 600g, 1. mit 47.05m - Diskus 1kg, 2. mit 37.29m – Kugel 4kg, 8. mit 11.93m
Lukas Ackermann U18M / Speer 700g, 3. mit 44.37m - Weit, 5. mit 5.85m - Kugel 5kg, 7. mit 10.95m

24.06.2015 - TG/SH Einkampf Meisterschaften in Frauenfeld

von Daniel Battistini

31 Medaillen für die LAR-Athleten an den Meisterschaften

Am 13. und 14. Juni 2015 starteten 21 Athleten der LAR Tägerwilen an den TG/SH Einkampfmeisterschaften in Frauenfeld und vermochten mit sehr guten Leistungen zu überzeugen. Mit 8 Meister-, 11 Vizemeistertiteln und 12 Bronzemedaillen durften sich die Athleten am Wochenende feiern lassen und je vier Medaillen gehörten Leena Pfister, Niklas Hoost und Tatjana Sauter zu den erfolgreichsten Athleten an diesen Meisterschaftswochenende. Herzliche Gratulation!

Starke Werfer und Kugelstösser

Mit 18 Podestplatzierungen, davon 8 Meistertiteln, in den Wurfdisziplinen und im Kugelstossen konnten sich die LAR-Athleten einmal mehr erfolgreich an den Meisterschaften in Szene setzen. So führt zur Zeit Niclas Hoost (U12) die Schweizer Bestenliste in den Disziplinen Kugel 2,5kg und Ball 200g an. Mit Noah Battistini (U16) im Ball 200g, Speer 600g und Diskus 1kg sowie Tatjana Sauter (U18) im Speer gehören nochmals zwei LAR-Athleten zu den Besten der aktuellen Schweizer Bestenliste. >>Bilder

Auszug aus der Rangliste:

U12W / 60m, 1. Leena Pfister mit 9.19s – 60m Hürden, 3. Leena Pfister in 12.34s - 1000m, 2. Leona Roth in 3.38.36 - Hoch, 2. Leena Pfister mit 1.20m – Weit, 2. Leena Pfister mit 4.05m – Kugel 2,5kg, 1. Leona Roth mit 6.71m, 3. Sarah Roth mit 6.46m – Ball 200g, 3. Lynn Herbst mit 33.43m
U14W / 60m, 2. Désirée Haldemann in 8.56s
U16W / Hoch, 3. Mirjam Sauter mit 1.45m - Kugel 3kg, 3. Mirjam Sauter mit 10.12m - Diskus 0.75kg, 3. Mirjam Sauter mit 24.94m
U18W / 400m, 3. Tatjana Sauter in 63.35s - Speer 500g, 2. Tatjana Sauter mit 41.52m - Diskus 1kg, 1. Tatjana Sauter mit 30.29m - Kugel 3kg, 1. Leonie Knill mit 11.43m, 2. Tatjana Sauter mit 10.89m
U12M / 60m, 3. David Lüchinger in 9.11s - 60m Hürden, 2. Niclas Hoost in 12.08s – Hoch, 2. Niclas Hoost mit 1.20m, 3. David Lüchinger mit 1.15m - Ball 200g, 1. Niclas Hoost mit 54.06m, 3. Johannes Bächle mit 40.15m - Kugel 2,5kg, 1. Niclas Hoost mit 8.99m, 3. Dominik Bächle mit 7.18m
U16M / Diskus 1kg, 1. Noah Battistini mit 39.05m - Speer 600g, 1. Noah Battistini mit 46.87m
U18M / Kugel 5kg, 2. Lukas Ackermann mit 11.95m – Speer 700g, 3. Lukas Ackermann mit 41.45m - Weit, 3. Lukas Ackermann mit 5.76m
Man / Diskus 2kg, 1. Ralph Gilg mit 42.48m

30.04.2015 - 16. Internationales Auffahrtsmeeting 2015

von Markus Sauter

Auf den Sportanlagen Burgerfeld werden die letzten Vorbereitungen für den internationalen Grossanlass getroffen. Das 16. Raiffeisen-Auffahrtsmeeting am Donnerstag, 14. Mai, ist bereit für ein grosses Leichtathletikspektakel. Die bewährte OK-Spitze Hans-Jürg Klein, Paul Gisin und Daniel Battistini freuen sich auf einen spannenden, erfolgreichen Anlass.

In Athletenkreisen ist es der Anlass für die persönliche Wettkampf-Saisoneröffnung. Die sehr grossen Teilnehmerfelder bestätigen die Beliebtheit für den von der Leichtathletikriege (LAR) Tägerwilen organisierten Grossanlass. Es werden auch wieder viele bekannte Athleten aus Italien, Deutschland und Oesterreich anreisen.

Von den jugendlichen Sportlern ab zehn Jahren bis zu den ganz grossen in Leichtathletikkreisen, alle freuen sich alljährlich auf das Burgerfeld-Meeting. Da treffen Schweizermeister auf neue, junge Nachwuchsathleten. Jugendförderung mit Spitzenniveau, das allein ist doch schon was.

Mit über 70 Helfern und Kampfrichter wird für ein professionelles Umfeld gesorgt. Ein optimales Umfeld und die dazugehörige Unterstützung ist somit gewährleistet. Viele Athleten bestätigen das mit persönlichen Bestleistungen. "Wir wissen was gute Wettkämpfe brauchen. Wir haben die Erfahrung und Freude, es den Athleten anzubieten", ist ein Leitsatz für das Auffahrtsmeeting.

Für die vielen Besucher ist das gesamte Stadiongelände kostenlos zugänglich. Eine grosse Festwirtschaft wird über die gesamte Wettkampfdauer von 9.30 bis 17 Uhr Gäste und Athleten ebenfalls wie gewohnt hochstehend verwöhnen.

27.04.2015 - Wahldreikampf Guntershausen

von Nathalie Häberlin

Mit rund 17 Athleten startete die LAR Tägerwilen am diesjährigen Wahldreikampf in Guntershausen. Es war der erste Wettkampf nach dem Trainingslager in Celle Ligure. Dementsprechend waren die einten Athleten noch etwas erschöpft, aber motiviert um neue Bestleistungen aufzustellen.

Der Wettkampf begann mit den jüngeren Athleten. Bei den U12W mit Leona (6), Sarah (9), Leena (13) und Felicia (20) waren 4 Athleten am Start, welche gute Leistungen abrufen konnten. Endtäuschung bei den Mädchen U14, welche ihre Bestleistungen nicht abrufen konnten. Sophie (13), Désirée (17), Soray (20) und Aurelia (35) kamen nicht richtig in den Wettkampf rein und verpassten alle samt die TopTen. Bei den Jungs U12 waren 3 Athleten am Start. Niclas, welcher den 2. Platz erzielte, zeigte sehr gute Leistungen auf dem Platz. Jamie (12) und Shahin (31) zeigten vollen Einsatz erzielten gute Leistungen. Mike startete als einziger in der U14M-Kategorie. Gleich zu beginn stellte er eine neue Persönliche Bestleistung im Weitsprung auf. Er landetet auf dem guten 25. Platz.

Am Nachmittag waren dann die „älteren“ Athleten am Start. Das Wetter war bis zum Mittag noch gut, aber die ersten Regenwolken zogen bald auf. Mirjam und Jasmin starteten in der Kategorie U16W. Nach der ersten Disziplin Sprint stand das Kugelstossen auf dem Plan. Beide Ahtletinnen konnten ihre Persönlichen Bestleistungen verbessern und Mirjam landete sogar zwischenzeitlich auf dem 5. Platz. Leider verpasste sie mit 3 Nullersprünge im Weitsprung eine gute Platzierung in den TopTen. Noah, U16M, platzierte sich auf dem guten 10. Platz und verbesserte seine PB im Speerwurf. Tatjana, U18W, sicherte sich mit ihren sehr guten Leistungen den 3. Podestplatz. Es war ihr letzter Auftritt in Guntershausen. Jonas, U18M, wurde trotz wenigen Trainingsbesuchen und der vorjährigen Verletzungsphase guter 8er.

Herzliche Gratulation an alle Athleten! Macht weiter so..

Auszug aus der Rangliste:

U18 M: 8. Friedrichs Jonas 99 LAR Tägerwilen GER 1686

U16 M: 10. Battistini Noah 00 LAR Tägerwilen SUI 1524

U14 M: 25. Buob Mike 03 LAR Tägerwilen SUI 1012

U12 M: 2. Hoost Niclas 04 LAR Tägerwilen GER 1337
U12 M: 12. Buob Jamie 05 LAR Tägerwilen SUI 1006
U12 M: 31. Oehninger Shahin 06 LAR Tägerwilen SUI 643

U18 W: 3. Sauter Tatjana 98 LAR Tägerwilen SUI 1979

U16 W: 27. Hoost Jasmin 01 LAR Tägerwilen GER 1239
U16 W: 30. Sauter Mirjam 00 LAR Tägerwilen SUI 1102

U14 W: 13. Kihm Sophie 03 LAR Tägerwilen SUI 1578
U14 W: 17. Haldemann Désirée 02 LAR Tägerwilen SUI 1532
U14 W: 20. Motz Soraya 03 LAR Tägerwilen SUI 1462
U14 W: 35. Dammann Aurelia 03 LAR Tägerwilen SUI 1281

U12 W: 6. Roth Leona 04 LAR Tägerwilen SUI 1366
U12 W: 9. Roth Sarah 04 LAR Tägerwilen SUI 1312
U12 W: 13. Pfister Leena 05 LAR Tägerwilen SUI 1226
U12 W: 20. Dammann Felicia 05 LAR Tägerwilen SUI 1036

19.04.2015 - Trainingslager Bericht 8. Tag (Heimreise)

von Mirjam und Anne-Sophie

Nach einer stürmischen Nacht mit klappernden Rollläden erschienen alle pünktlich um 8:00 Uhr zum Morgenessen. Den Morgenlauf liessen wir heute zu Gunsten des Packens oder Ausschlafens aus, worüber die meisten ziemlich froh waren. Zum letzten Mal schlürften wir unsere feinen Getränke hinunter, kratzten das Nutella aus und liessen uns von der symphatischen Kellnerin bedienen.

Danach packten wir unsere noch nicht eingepackten Sachen zusammen, warfen einen letzten Blick ins Zimmer und auf den Balkon und gaben unsere Zimmerschlüssel endgültig ab. Das Verladen der Gepäckstücke verlief dank unserem Buschauffeur Corado problemlos und der Zeitpunkt war gekommen, um Abschied zu nehmen.

Da die meisten müde und total ausgelaugt waren von der strengen Trainingswoche blieb es ruhiger in den Autos und Bussen. Man „werwölfelte“, genoss die Bilder des Lagers auf dem Laptop und hörte Musik. Die erste Pause legten wir kurz vor Mailand ein und die langersehnte Mittagspause folgte im Tessin. Auch die restliche Rückreise verlief ohne gröbere Probleme.

Um ca. 16:00 Uhr erreichten wir unser Ziel zu Hause wieder und waren meist glücklich über die Wiedersehen. Nun freuten wir uns sehr auf die eigenen Betten. Der Gedanke aber, dass schon am nächsten Tag die Schule und der Alltag riefen, liessen uns noch etwas von Celle Ligure und den tollen Momenten weiterträumen.

18.04.2015 - Trainingslager Bericht 7. Tag

von Leona, Sarah und Felicia

Morgen

Nach einer ruhigen Nacht ging es mit leerem Magen auf zum alltägigen Morgenlauf. Frisch und munter aßen wir Frühstück. Pünktlich um 8:45 Uhr fuhren wir ins Stadion. Nach 2 Runden Einlaufen bemerkten wir bei der Laufschule das wir es viel besser machen wie am Anfang des Lagers. Bei der Koordination mit dem Springseil wurde es ein bisschen kompliziert. Nach diesen 50 Minuten Training teilten sich die Athleten in 3 Gruppen auf. Gruppe 1 begann mit Hochsprung bei Dani , Gruppe 2 startete mit Weitsprung bei Roman und Gruppe 3 startete mit Hürdentraining bei Nathalie. Nach 50 Minuten gab es einen Wechsel . Gruppe 1 trainierte bei Dani Speer, Gruppe 2 trainierte bei Nathalie Diskus und Gruppe 3 hatte bei Roman Weitsprung. Wir dehnten uns noch ein bisschen und fuhren zurück ins Hotel.

Mittag

Am Mittag aßen wir zur Vorspeise, Nudeln mit Gemüse und Sauce. Zur Hauptspeise gab es je nach dem Hackfleischbällchen mit Kartoffeln oder frittierte Tintenfischringe mit Kartoffeln.

Nachmittag

Am Nachmittag ging es auf zum Plausch Teamwettkampf. Dort spielten wir 6 verschiedene Spiele. Beim ersten Spiel mussten wir Steintürme bauen. Beim zweiten Spiel ging es darum, das man einen Quadratmeter voll Steine legt. Danach gab es zwei Stafetten eine normale eine mit Weste und eine Ketten Stafette. Dann mussten wir Wasser in vier Behälter transportieren. Nach dem Wettkampf ging es zurück ins Hotel.

Abend

Am Abend aßen wir zur Vorspeise, Nudeln mit Fleischsauce. Zur Hauptspeise gab es je nach dem Fisch mit Karotten oder Fleischvogel mit Karotten.

17.04.2015 - Trainingslager Bericht 6. Tag

von Mike, Dominik, Johannes und Jamie

Morgen

Am Morgen haben Jamie und Mike verschlafen sie sind erst um 7:27 Uhr aufgestanden. Um 7:30 Uhr hat der Morgenlauf begonnen. Wir sind eine halbe Stunde gejoggt und danach haben wir „Z’Morgä„ gegessen, es gab Brot, Marmelade und Nutella.

Im Stadion

Wir sind ins Stadion gefahren. Als wir ankamen hat es stark geraucht. Wir mussten 2 Runden einlaufen, dabei sind wir dorthin gegangen wo der Rauch herkam. Das Laub hat gebrannt. Wir sind unsere 2 Runden fertig eingelaufen. Wir haben den Leiter bescheid gesagt dass, das Laub brennt. Sie haben nicht einmal die Feuerwehr gerufen. Wir haben mit Nathalie ein Aufwärmspiel gespielt. Die meisten hat es angeschiessen, weil wir auf nassem Boden auf allen vieren kriechen mussten. Alle haben gemotzt. Dani hat dann allen gesagt: „ Jetzt ist Schluss mit motzen!“ Alle waren ganz ruhig und haben richtig mitgemacht. Danach haben wir mit Dani Reaktsionsübungen gemacht. Danach gingen wir in die Gruppen 1,2 und 3 und haben die Disziplinen gemacht. Gruppe 1 hat mit Dani Weitsprung geübt, Gruppe 2 hat Hürdentraining mit Nathalie gemacht und Gruppe 3 hat Hochsprung mit Roman geübt. Im 2. Block hat die Gruppe 1 Diskus werfen geübt mit Nathalie, Gruppe 2 hat Hochsprung gemacht bei Roman und Gruppe 3 hat bei Dani Speergeworfen.

Mittag

Es hat angefangen stark zu regnen. Zum Mittagessen gab es Pasta mit Tomaten Sauce, Gemüse und Tunfisch.

Nachmittag

Gruppe 1 hat bei Dani Kugel gestossen, Gruppe 2 hat bei Nathalie Speer geworfen und Gruppe 3 hat Weitsprung bei Roman geübt. Danach gab es Ausdauertraining: Wir mussten zuerst 30 min. rennen, dann 2 x400 m was man noch kann und zum Schluss gab es noch 2 x 100m. Dani hat uns gesagt: „Ihr müsst ins Meer eure Beine baden!“

Abend

Zum Abendessen gab es Omlet mit Spinat und ganzen Fisch. Wegen Dani musste noch ein Hase geschlachtet werden. Fast niemand mochte mehr Dessert. Nach dem Abendessen hatten Wir Athletengespräche.

16.04.2015 - Trainingslager Bericht 5. Tag

von Aurelia und Sophie

Der heutige Tag startete wie immer mit dem frühen Morgenlauf. Auf direktem Weg begaben wir uns zum Strand, wo das geliebte „Sändele“ mit den Füssen begann. Doch etwas Jogging und Stretching liessen wir auch nicht aus. Pünktlich um 8:00 Uhr stärkten wir uns fürs Training.

Nach dem gemeinsamen Einlaufen mit Dani und der heissgeliebten Laufschule bei Nathalie ging es los mit einem Sprinttraining. Dies bestand aus diversen Startübungen und mehreren Läufen mit einer Zeitmessung. Darauf folgte das Staffeltraining, welches wir in zwei Gruppen ausführten. Der Morgen war nun beendet und wir waren sehr glücklich darüber, dass es nicht all zu anstrengend war.

Anschliessend liessen wir uns das feine Mittagessen im Hotel schmecken. Nachmittag verbrachten einige mit Schlafen, einem Spaziergang durch Celle Ligure oder einem Einkauf im Supermarkt. Einzelne und die drei Trainer besichtigten die Tropfsteinhöhlen.
Nach dem Nachtessen liessen wir den Abend gemütlich ausklingen.

15.04.2015 - Trainingslager Bericht 4. Tag

von Jamie und Kim

Nach einem ausgiebigen Morgenlauf assen wir alle voller Erwartung auf den Tag unser Morgenessen im Hotel Tirreno. Der Himmel war bewölkt und je länger sich die Sonne vor uns versteckte, desto schlechter wurde unsere Laune. Die vergangenen Tage waren sehr anstrengend gewesen und so spürten wir bereits beim Einlaufen wie sich unsere Beine anfühlten als hätten wir Steine an den Füssen. So ging es auch schnell weiter mit einem Diskustraining, gefolgt von Weitsprung. In den Disziplingruppen feilten wir unsere Technik in eben jenen Disziplinen noch weiter aus. Doch danach freuten wir uns alle auf das Mittagessen, denn unsere Mägen knurrten schon vor Hunger. Die feinen Nüdeli schmeckten uns sehr und so waren wir nach einer sonnigen Mittagspause wieder bereit für das darauffolgende Speer- und Kugelstosstraining. Nachdem wir auch dieses mit Bravur gemeistert hatten, folgte ein Ausdauertraining, das unsere Laune um ein Erhebliches senkte. Danach machten wir noch ein paar Stabilisationsübungen und packten dann auch bereits unsere Sachen zusammen und fuhren totmüde zurück zum Hotel.

In einigen Minuten werden wir zu Abend essen. Doch jetzt freuen wir uns bereits riesig auf die Delfinshow, die wir nach dem Abendessen besuchen werden. Dort werden wir einige Delfine sehen und uns danach müde und erschöpft in unsere Betten legen.

14.04.2015 - Trainingslager Bericht 3. Tag

von Noah und Lukas

Unser Tag startete wie üblich mit dem Jogging durch die Strassen des ruhigen Celle Ligure. Nach dem stärkenden Frühstück ging es los an den Strand, wo wir heute unser gesamtes Training verbrachten. Aufgewärmt durch das Laufkoordinationstraining und ein kurzes Spiel legten wir mehrere Sprints am sonnigen Strand hin. Immer wieder ergab sich die Gelegenheit, sich im kühlen Wasser die müden Beine zu entspannen und neue Kraft für die nächste Übung zu schöpfen. Erschöpft durch die anschliessende Stafette und mehrere Übungen mit dem Springseil, freuten wir uns schon auf das leckere Mittagessen. Am Nachmittag fuhren wir über eine schmale Bergstrasse zum Kletterpark. Anderst als die Strasse war die Aussicht vom Hügel hinab atemberaubend. Nach einer kurzen Einführung konnten wir Athleten den Kletterpark selbst erforschen und genossen die schöne Aussicht von den Bäumen hinab.

Müde und erschöpft machten wir uns auf die Heimreise, um endlich das Abendessen geniessen zu können. Trotz den bisher sehr anstrengenden und kraftzerrenden Tagen, sind vor allem unsere kleinen Athleten noch voller Energie und geniessen zusammen jede einzelne Minute bis zur Nachtruhe.

13.04.2015 - Trainingslager Bericht 2. Tag

von Nerea und Desirée

Heute begann unser Tag mit einer halbstündigen Joggingrunde, die wir mit einem Stretching ausschmückten. Nach dem ausgiebigen Morgenessen, begaben wir uns in unsere Zimmer, um die benötigten Trainingsklamotten zusammenzusuchen. Roman ist nach der Kommunion seines Sohnes zu uns gestossen. wir erreichten den Trainingsplatz und begannen mit dem Einwärmen. Nach einer kurzen Pause, widmeten wir uns der Technik des Hochsprunges und des Speerwurfes. Das Mittagessenwurde vom Hotel offeriert, das wir auf dem Sportplatz verspeisten. Wir trainierten danach in Gruppen Hürde, und absolvierten einen 9km lauf. Fix und fertig beendeten wir den Trainingstag mit Stabilisation und Dehnen. Im Hotel angekommen flitzen wir so schnell wie möglich zum Strand, um uns zu sonnen. Die Einten liessen den Tag mit einem Bowlingspiel ausklingen, während die Anderen den Abend entspannt im Hotel verbrachten.

12.04.2015 - Trainingslager Bericht 1. Tag

von Leonie und Tatjana

Pünktlich um 6:45 Uhr startete unsere lange Reise in den schönen und warmen Süden. Nachdem der riesige Haufen an Gepäck verstaut war und alle 17 Athleten ihren Platz gefunden hatten, begann für uns die abenteuerliche und kräftezehrende Woche. Ohne grosse Zwischenfälle erreichten wir am Mittag das langersehnte Meer und unser Hotel. Nach einem stärkenden Mittagessen ging es dann auch gleich auf den Platz, wo wir bei wunderschönen Bedingungen einen Verfolgungswettkampf absolvierten. Bei diesem Wettkampf galt es, so viele Punkte wie möglich zu erreichen in den Disziplinen 60m, Weitsprung sowie Kugel für die Älteren und Ball für die Jüngeren, um beim anschliessenden 1000m einen bestmöglichen Startplatz zu gewinnen. Nach dem Endspurt ins Ziel war für uns der erste Trainingstag zu Ende und wir genossen alle noch die letzten Sonnenstrahlen am Strand. Nach dem Abendessen wurden noch einige Glaces gegessen und viel geplaudert.

28.03.2015 - Letztes Hallentraining im Kletterzentrum TG

von Nathalie Häberlin

Am vergangenen Freitag, 28. März 2015, trafen sich die älteren Athleten zum letzten Hallentraining vor der Aussensaison. Diesmal liess sich Betty, welche uns für 6 Monate verlassen wird, etwas Spezielles einfallen und so trafen wir uns alle im Kletterzentrum Thurgau.

Während den zwei Stunden wurden wir in die Grundlagen des Kletterns eingeführt und wir lernten uns gegenseitig zu sichern, was jedoch in dieser Halle nicht immer nötig ist, denn es gibt viele Klettermöglichkeiten ohne Sicherung. Wir alle mussten am Ende feststellen, dass es leichter aussieht als es ist. Völlig erschöpft und mit Muskelkater in unseren Fingern aber mit Freude im Gemüht verliessen wir das Kletterzentrum.

An dieser Stelle möchten wir uns bei Betty für ihren tollen Einsatz der vergangen Wintersaison ganz herzlich bedanken und wünschen ihr eine erlebnisreiche Zeit in San Francisco! >>Bilder

22.03.2015 - Schweizer Final UBS Kids Cup Team, 3.Rang für die Mädchen U12

von Daniel Battistini

Mit zwei U12 Teams konnte die LAR Tägerwilen am 21.03.2015 am Schweizer Final des UBS Kids Cup Team an den Start gehen. Schweizweit haben es 144 Teams geschafft, via die lokalen Ausscheidungen und die Regionalfinals, sich für den nationalen Höhepunkt der Hallensaison in Oberriet zu qualifizieren. Mit dem Final in Oberriet wurde in der Saison 2014/2015 erstmals die Marke von 13‘000 Startenden in den 12 Kategorien erreicht.
Sehr schwierig gestaltete sich in diesem Jahr die konstante Teambildung, den zu einem verletzungsbedingten Ausfall musste sehr kurzfristig auch ein Ersatz für die drei krankheitsbedingten Absagen gefunden werden. Mit drei top motivierten Athleten von Amriswil Athletics, gelang es in „letzter Minute“ die Teams zu komplettieren und auch zu verstärken.

Dem Knabenteam der U12 gelang der Wettkampfstart im Zonenweitsprung mit 21 Punkten nicht optimal. Im anschliessenden Ringlisprint konnte das Team aber wieder mit 27 Punkten eine sehr gute Leistung abrufen, sodass nach zwei Disziplinen der 8. Zwischenrang resultierte. Von einem perfekten Wettkampfstart konnte das Team der Mädchen U12 profitieren; mit 28 Punkten im Zonenweitsprung und 27 Punkten im Ringlisprint konnte das Team auf dem 1. Zwischenrang liegend den zweiten Wettkampfteil mit den Disziplinen Biathlon und Teamcross mit berechtigten Aussichten auf einen Podestplatz in Angriff nehmen.

In der vollbesetzten Sporthalle Bildstöckli zeigten die Knaben ein tollen Start in das drei Minuten dauernde Biathlon-Rennen und es konnten auf den ersten zwei Runden bereits sehr viele Kegel getroffen werden, doch dann wollten diese nicht mehr fallen… Runde um Runde wurde gelaufen und es wurde leider nur noch selten getroffen. Den Mädchen gelang eine konstante Wurf- und Laufleistung, mit welcher das Team vor dem abschliessenden Team-Cross im Zwischenklassement neu auf Rang drei geführt wurde.

Mit dem Wettkampf abschliessenden Parkour zum Team-Cross, mit Hindernissen und vielen schnell zu laufenden Richtungsänderungen, wurde den Athleten nochmals alles abverlangt. Ein Mal mehr zeigte sich, dass der Start und die Reihenfolge beim Anlaufen an die ersten Hindernisse bereits vorentscheidend sein können. Beides gelang den zwei Teams nicht perfekt, so dass diese bis zur letzten Runde, hart aber fair, um jeden Positionsrang bis zum Umfallen zu kämpfen hatten. Für diesen sensationellen Einsatz wurden die Knaben mit dem tollen 10. Schlussrang belohnt und die Mädchen durften sich, an der Siegerehrung der Besten drei Teams, mit dem 3. Schlussrang auch noch die Medaille von Ellen Sprunger überreichen lassen.

Herzliche Gratulation den Athleten der zwei Teams mit:

Mädchen U12 / Felicia Dammann, Francesca Hagen, Sarah und Leona Roth, Alena Wüest und Mona Brunner (beide Amriswil Athletics)
Knaben U12 / Jamie Buob, Niclas Hoost, Shahin Oehninger, Johannes Bächle, Luc Lorenz (TSV) und Dirk Klein (Amriswil Athletics)

>>Bilder

16.03.2015 - Hallennachwuchsmeeting St. Gallen (Auszug Rangliste)

von Daniel Battistini

Am 15.03.2015 starteten 7 Athleten der LAR Tägerwilen am Nachwuchs-Hallenmeeting in St.Gallen. Das vom LC Brühl bestens organisierte Meeting, bietet für den Schweizer Leichtathletiknachwuchs der Kategorien U12 und U14 eine erste Möglichkeit für einen Formtest und für eine Standortbestimmung in den Disziplinen Sprint 60m, Hürden 60m, Weit- und Hochsprung und Kugelstossen. Entsprechend riesig und erfreulich sind die Teilnehmerfelder. So werden für die Final Qualifikation der Läufe bis zu 16 Vorlaufserien gestartet und im Weitsprung sind Teilnehmerfelder mit mehr als 80 Athleten keine Seltenheit.

Die motivierten LAR-Athleten zeigten in der noch „jungen“ Wettkampfsaison bereits erfreuliche Leistungen und es konnten wieder erste Persönliche Bestleistungen (PB) notiert werden. Mit zwei Disziplinensiegen von Leona Roth (U12) im Hochsprung mit übersprungenen 1,22m und von Niclas Hoost (U12) im Kugelstossen mit 8.24m, zwei A-Final Qualifikationen im 60m Sprint von David Lüchinger (U12) und Désirée Haldemann (U14), einer B-Final Qualifikationen von Niclas Hoost (U12), sowie drei C-Final Qualifikation von Leona Roth (U12) und Sophie Kihm (U14) über 60m Sprint und 60m Hürden erzielten die Athleten der LAR Tägerwilen bereits schon tolle Resultate und man darf somit auf den Verlauf der weiteren Wettkampfsaison gespannt sein.

Auszug aus der Rangliste:

60m U14 M
7. Buob Mike 03 LAR Tägerwilen SUI 10.38

60m Hürden U14 M
7. Buob Jamie 05 LAR Tägerwilen SUI 12.47
7. Hoost Niclas 04 LAR Tägerwilen GER 12.41
7. Buob Mike 03 LAR Tägerwilen SUI 13.43
6. Lüchinger David 05 LAR Tägerwilen SUI 12.15

Weit U14 M
56. Buob Mike 03 LAR Tägerwilen SUI 3.34

Kugel 3 kg U14 M
25. Buob Mike 03 LAR Tägerwilen SUI 6.05

60m U12 M
4. Buob Jamie 05 LAR Tägerwilen SUI 10.01
1. Lüchinger David 05 LAR Tägerwilen SUI 9.35 q
2. Hoost Niclas 04 LAR Tägerwilen GER 9.57 q
8. Hoost Niclas 04 LAR Tägerwilen GER 9.68

Hoch U12 M
12. Lüchinger David 05 LAR Tägerwilen SUI 1.15
16. Hoost Niclas 04 LAR Tägerwilen GER 1.10
21. Buob Jamie 05 LAR Tägerwilen SUI 1.05

Weit U12 M
9. Hoost Niclas 04 LAR Tägerwilen GER 3.78
25. Lüchinger David 05 LAR Tägerwilen SUI 3.57
43. Buob Jamie 05 LAR Tägerwilen SUI 3.28

Kugel 2,5 kg U12 M
1. Hoost Niclas 04 LAR Tägerwilen GER 8.24
24. Buob Jamie 05 LAR Tägerwilen SUI 5.61
26. Forster Miguel 06 LAR Bischofszell SUI 5.50

60m U14 W
1. Haldemann Désirée 02 LAR Tägerwilen SUI 8.80 q
2. Kihm Sophie 03 LAR Tägerwilen SUI 8.97 q
8. Haldemann Désirée 02 LAR Tägerwilen SUI 8.85
3. Kihm Sophie 03 LAR Tägerwilen SUI 9.01

60m Hürden U14 W
7. Roth Leona 04 LAR Tägerwilen SUI 13.28
3. Kihm Sophie 03 LAR Tägerwilen SUI 11.28 q
1. Kihm Sophie 03 LAR Tägerwilen SUI 10.85

Weit U14 W
10. Haldemann Désirée 02 LAR Tägerwilen SUI 4.33
22. Kihm Sophie 03 LAR Tägerwilen SUI 4.05

Kugel 3 kg U14 W
24. Haldemann Désirée 02 LAR Tägerwilen SUI 6.73
43. Kihm Sophie 03 LAR Tägerwilen SUI 5.51

60m U12 W
1. Roth Leona 04 LAR Tägerwilen SUI 9.80 q

Hoch U12 W
1. Roth Leona 04 LAR Tägerwilen SUI 1.22

Weit U12 W
14. Roth Leona 04 LAR Tägerwilen SUI 3.65

Kugel 2,5 kg U12 W
11. Roth Leona 04 LAR Tägerwilen SUI 5.66

14.03.2015 - Antrag zur Freigabe der LAR vom TSV Tägerwilen angenommen

von Daniel Battistini

Die LAR Tägerwilen, vor 33 Jahren als Riege des damaligen Turnverein Tägerwilen (TV) im Februar 1982 von Paul Gisin und Irma Battistini gegründet, macht ihren Schritt in die Unabhängigkeit.

An der 4. ordentlichen Generalversammlung vom 07.03.2015 des Turn-und Sport Verein Tägerwilen (TSV), wurde der Antrag der LAR Tägerwilen um Riegenfreigabe, einstimmig angenommen. HansJürg Klein, bedankte sich bei der Versammlung im Namen der LAR-Mitglieder und des Vorstands für die Annahme des Antrags und zeigte sich überzeugt, dass auch einer weiteren erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen den Vereinen nichts im Wege stehen wird.

03.03.2015 - UBS Kids Cup Team, Qualifikation der U12Teams für Schweizer Final

von Daniel Battistini

Am Regionalfinal des UBS Kids Cup Team vom 01.03.2015 in St.Gallen war die LAR Tägerwilen mit vier Teams startberechtigt. Alle vier Teams konnten sich somit erfolgreich über die lokalen Ausscheidungen für diesen Anlass qualifizieren. In St.Gallen galt "go for gold“, denn nur die ersten zwei Teams am Regionalfinal schaffen den Sprung an den Schweizer Final vom am 21. März 2015 in Oberriet.

Das Team der Mädchen U14 mit Sophie Kihm, Aurelia Dammann, Soraya Motz, Désirée Haldemann und Nerea Pame Andrés verpasste mit dem tollen 3.Rang und mit einem Rückstand von nur einem Rangpunkt die angestrebte Qualifikation ganz knapp. Ärgerlich dabei ist, dass der zweite Rang bei einer beherzten Auslegung der Fairplayregel durch den Organisator möglich gewesen währe. Das Mixed Team U16 mit Mirjam Sauter, Anne-Sophie Haller, Jamie Luginbühl, Ana Brändli (GTT) und Noah Battistini zeigte gute Leistungen, hatte aber im abschließenden Team-Cross mit dem anspruchsvollen Parkour seine Mühe und belegte den 6. Schlussrang.

Am Nachmittag standen die beiden U12 Teams in den Disziplinen Ringlisprint, Zonenweitsprung, Biathlon und Teamcross am Start. Das Team der Mädchen mit Leena Pfister, Felicia Dammann, Francesca Hagen, Tara Gerster (GTT), Sarah und Leona Roth und das Team der Knaben mit Jamie Buob, Niclas Hoost, Shahin Oehninger, Luc Lorenz (GTT), Johannes Bächle und David Lüchinger zeigten ausgezeichnete Einzel- und Team-Leistungen. In beiden Kategorien erkämpften sich die Teams den 2.Rang und durften sich somit auch die Qualifikation für die Teilnahme am Schweizer Final in Oberriet sichern. Herzliche Gratulation an die vier Teams und herzlicher Dank an das GTT Tägerwilen, welches uns für die verletzungs- und krankheitsbedingten Athleten-Ausfälle in „letzter Minute“ noch drei ihrer eigenen Talente mobilisieren konnte.

Kommentar: "Fairer Sport wird von Allen erwartet und gilt als Grundsatz und Basis von Entscheidungen! Werden eindeutige Fälle von Unsportlichkeiten, wo auch klare Absicht erkennbar ist, festgestellt, kann das Schiedsgericht eine Disqualifikation aussprechen. Dies bedeutet, dass das entsprechende Team auf den letzten Rang gesetzt wird." So ist die Definition im Reglement und so sollte auch die Handhabung sein….

Heute musste unser U14W-Team leider die Erfahrung machen, dass sie aufgrund einer Unsportlichkeit vermutlich um die Qualifikation für den Schweizer Final gebracht wurden. Schade, dass das Reglement in diesem Fall keine Anwendung erfahren hat, denn für die restlichen sieben Teams konnte der Eindruck entstehen, dass sich unsportliches Verhalten auch lohnen kann. Keiner wünscht einem konkurrierendem Team die Disqualifikation und ein Klassement sollte nur durch die Leistung auf dem Platz erfolgen, ABER... Regeln sind auch dazu da um eingehalten zu werden und Fairplay darf kein „zahnloser Papiertiger“ sein. >>Rangliste >>Bilder

24.02.2015 – Schweizer Hallenmeisterschaften in Magglingen

von Daniel Battistini

Am 22.02.2015 fanden in Magglingen die Schweizer Nachwuchsmeisterschaften statt. Mit Leonie Knill und Noah Battistini schafften es zwei Athleten der LAR Tägerwilen die für die Teilnahme geforderten SM-Limiten im Kugelstossen zu erfüllen.

Leonie Knill (U18W) gelang mit der 3kg Kugel der erhoffte Exploit nicht. Im guten 12. Rang klassiert war Leonie doch sichtlich enttäuscht, weil es ihr noch nicht gelang an die starken Leistungen der letzten Saison anzuknüpfen und sie auch weit hinter ihren Möglichkeiten zurück blieb.

Mit 12,45m vermochte Noah Battistini (U16M) die 4kg Kugel erneut auf eine neue persönliche Bestweite zu stossen und durfte somit seine erste nationale Hallen-Meisterschaft auf dem tollen 5. Rang beenden.

Herzliche Gratulation! >>Rangliste >>Bilder

22.02.2015 - TG/SH Crossmeisterschaften in Sitterdorf

von Nelly Sauter

14 Athleten der LAR nahmen am Samstag den Weg zu den TG/SH Crossmeisterschaften in Angriff. Drei der Gemeldeten (Mike, Jasmin, Lukas) mussten leider krankheitshalber zu Hause bleiben. Die Athleten kämpften sich durch einen kurvigen aber flachen Parcours. Wie es sich für Cross gehört war es auch schön rutschig und schmierig. Bei den U10M lief Shahin auf den 5.Platz. U12M 6. Jamie, 7. Niclas, 11. Dominik, 12. Johannes. Bei den U12W schaffte es Leona noch auf das Podest der Meisterschaft, da die Erste der Kategorie (zwar im TG wohnhaft) für OL Regio Wil startete und somit ausser Konkurrenz geführt wird. 6. Sarah, 9. Leena, 10. Francesca, 15. Felicia. Nerea lief mit blutender Nase im Ziel ein, aber das durchbeissen hat sich gelohnt: sie holte die Silbermedaille. Sophie 15., Aurelia 18. Zu guter Letzt startete Tatjana zum 10. mal in den Lauf und holte sich zum 8. mal die goldene Auszeichnung im TG/SH Cross ab. Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer: Cross ist immer ein Kampf! >>Rangliste >>Bilder

13.02.2015 - IBL Hallenmeisterschaften in Dornbirn

von Nelly Sauter

Drei Athleten der LAR Tägerwilen sind in Dornbirn an den IBL Hallenmeisterschaften gestartet. Los ging es mit Lukas im Weitsprung, 7. Platz mit einer Weite von 5.54m. Danach ging es gleich weiter zum Kugelstossen, wo er eine neue PB realisierte: 4. Platz 11.22m. Leonie und Tatjana starteten ebenfalls im Kugelstossen. Leonie lief es noch nicht rund, 16. Platz mit einer Weite von 9.90m. Tatjana erreichte das Final, konnte sich dann aber leider nicht mehr steigern und wurde 8. mit einer Weite von 10.81m. Zum Hochsprung konnte Lukas wegen einer Fussverletzung leider nicht mehr antreten. Gute Besserung und Gratulation! >>Rangliste

14.01.2015 - LAR Tägerwilen für Teilnahme an „Schweiz bewegt“ belohnt

von Daniel Battistini

An der Delegiertenversammlung des Dachverbands der Tägerwiler Vereine vom 12. Januar 2015 wurde die LAR Tägerwilen für die Teilnahme am Anlass „Schweiz bewegt 2014“ mit einem Beitrag von Fr. 300.- in die Vereinskasse belohnt. Um die Tägerwiler Vereine noch vermehrt für eine Teilnahme an diesem Anlass begeistern zu können, wurde durch die Gemeinde Tägerwilen ein Wettbewerb ausgeschrieben, bei welchem es für die Vereine, welche im Vergleich zu den Vereinsmitgliedern prozentual am meisten Teilnehmer stellen konnten, einen Motivationsbatzen zu gewinnen gab.

Die LAR Tägerwilen konnte mit einer tollen Beteiligung tollen von 67,3% (von 52 Mitgliedern) den Wettbewerb vor dem Männerturnverein Tägerwilen für sich entscheiden. Da die minimale Beteiligung von 20% von keinem weiteren Verein erreicht wurde, konnte kein 3. Platz vergeben werden, so dass durch das Wettbewerbs–OK entschieden wurde, auch dieses Preisgeld zu Gunsten des Nachwuchs an die LAR Tägerwilen zu übergeben. Herzlichen Dank!

11.01.2015 - Eltern- und Athletenabend

vom Webmaster

Der Vorstand unter der Leitung von Präsident Hans-Jürg Klein orientierte die zahlreich anwesenden Eltern, Athletinnen und Athleten sowie Gäste über das anlassintensive und sehr erfolgreiche vergangene Jahr.

Die Leichtathletik-Anlässe (Auffahrtsmeeting, Regionalfinal Mille Gruyère, die TG/SH Einkampfmeisterschaften und den Kantonalfinal vom Swiss Athletics Sprint) waren ausgezeichnet organisiert und ein toller Erfolg. Aber nicht nur die sportlichen Events waren grossartig, sondern auch die geselligen Unternehmungen schlugen ein. Die kommende Saison wird uns weniger Anlässe, die wir selber organisieren, bescheren, sie wird aber nicht minder interessant und abwechslungsreich sein.

Dank den auch finanziell erfolgreichen Anlässen und den guten Sponsorenbeiträgen schliesst die Kasse sehr positiv ab. Das machte es möglich, dass einige Veranstaltungen von der Vereinskasse unterstützt werden konnten. Dazu wurden die erfolgreichen Athletinnen und Athleten (unteres Bild) geehrt und je nach ihren Leistungen erhielten sie einen finanziellen Zustupf.

Das Projekt „Ablösung vom TSV“ wird den Vorstand noch weiter beschäftigen. Das entsprechende Gesuch an die GV des Turn- und Sportvereins Tägerwilen wurde gestellt.

Personell gab es einen Wechsel bei der Führung der Vereinskasse von Werner Lutz zu Claus Röder. Werner wurde für seine langjährigen und tatkräftigen Tätigkeiten zu Gunsten der LAR gebührend geehrt. Dazu muss der Verein künftig auf die Trainerdienste von Paul Gisin und von Hampi Rohde verzichten. Einige Sportlerinnen und Sportler traten aus dem Verein aus. Da einige neue Trainingswillige gefunden werden konnten, hält sich der Aktivbestand in etwa die Waage.

Nach dem Dank des Präsidenten an die Versammlung richtete auch Paul Gisin das Wort in die Runde. Speziell sei dabei erwähnt, dass ohne Kampfrichter und Helfer keine Anlässe durchgeführt werden können. Sein ausgesprochener Dank galt überdies an diese Personen verbunden mit der Hoffnung, dass die LAR auch in der kommenden Saison auf die tatkräftige Unterstützung zählen darf (Helfer können sich online auf dieser Homepage anmelden - >>hier).

Mit Spaghettiplausch und ausgewogenen Salaten sowie dem umfangreichen Dessertbuffet konnte anschliessend das gemütliche Beisammensein genossen werden.

05.01.2015 - Silvesterlauf Eschlikon

Von der LAR nahmen 4 Athletinnen oder Athleten am Silvesterlauf vom 30.12.2014 in Eschlikon teil:

Jamie Buob (Schüler 2), Mike Buob (Schülerinnen 3), Leona Roth (Schüler 3), Tatjana Sauter (Juniorinnen). >>Rangliste